Firmenübernahme trägt Früchte Osrams erste Quantum-Dot-LED

Standort von Osram Opto Semiconductors in Regensburg.
Standort von Osram Opto Semiconductors in Regensburg.

Vor einem Jahr übernahm Osram den Nanomaterialhersteller PLT. Jetzt wurde die erste serienreife LED mit Quantum-Dots vorgestellt.

Quantum-Dots (QD) sind effiziente Lichtkonverter. Ihr Absorptions- und Emissionsspektrum lässt sich außerdem über die Größe der Partikel einstellen. Beides macht sie zu einer relevanten Technik für Display- und LED-Hersteller. Sie gelten aber auch als anfällig für Feuchtigkeit.

Das US-Unternehmen Pacific Lighting Technologies (PLT) aus Portland hat sich deshalb auf die Produktion von verkapselten QDs spezialisiert. Vor rund einem Jahr übernahm Osram das Unternehmen, um die Technik in die eigenen LEDs zu integrieren.

Kürzlich wurde die erste serienreife QD-LED von Osrams Tochter Opto Semiconductors angekündigt: Die Osconiq S 3030 QD gehört zum mid-power-Portfolio des Unternehmens mit 0,2 W Leistung und fällt mit 3 x 3 mm kompakt aus. Bei 3000 K und einem CRI von 90 erreicht sie laut Osram 173 lm/W. Auf diese Weise solle nun die Effizienzlücke zwischen CRI 80 und CRI 90 schrittweise geschlossen werden.

Ausgelegt ist die LED für professionelle Anwendungen im industriellen und gewerblichen Bereich. Auch für den Außenbereich sind die gekapselten QDs robust genug.