Auf flexiblen Leiterplatten bestückt Lichtstarke LED-Bänder mit Montageprofilen vereinfachen die Anwendung

Bild 1: Für miniaturisierte Lichtinstallationen bieten sich insbesondere flexible LED-Bänder mit Niedervolt-Konstantspannung an.
Bild 1: Für miniaturisierte Lichtinstallationen bieten sich insbesondere flexible LED-Bänder mit Niedervolt-Konstantspannung an.

LEDs sind sehr hell und dabei sehr klein. Für Kreative, die sich mit der Architekturbeleuchtung beschäftigen, verheißen diese Vorteile der LED-Lichttechnik großes gestalterisches Potential. Ein Beispiel hierfür sind hochwertige LED-Flexbänder für anspruchsvolle Beleuchtungssysteme.

In den letzten Jahren haben neu aufkommende LED-Module und LED-Platinen Nischen erobert, in denen Glühlampen oder Leuchtstofflampen nicht mehr konkurrenzfähig waren. Als Beispiel können Anwendungen mit farbigem Licht genannt werden, wie die Lichtwerbung oder miniaturisierte Lichtinstallationen. Seit kurzem können Retrofits mit lichttechnischen Werten überzeugen, die mit denen konventioneller Leuchtmittel vergleichbar sind.

Für miniaturisierte Lichtinstallationen bieten sich insbesondere flexible LED-Bänder mit Niedervolt-Konstantspannung an (Bild 1). Die Montage der LED-Bänder erfolgt einfach durch Schneiden und Kleben der einzelnen Komponenten. Kleine Teilungsmaße erleichtern die Anpassung an jede Länge, die die Einbausituation erfordert. Betriebsgeräte und Steuerungen können separat platziert werden, ohne die kleinteilige Bauweise oder die Lichtverteilung zu behindern.

Die Halbleitertechnik bringt hocheffiziente und leistungsstarke LED-Chips hervor, die auch für die bereits im Markt etablierten LED-Bänder und Modulketten zur Verfügung stehen. Optoled Lighting kombiniert die neueste Generation an LED-Chips mit flexiblen Leiterplatten und bietet exklusive Produkte für Anwendungen mit höchsten Ansprüchen an die Effizienz, Lichtausbeute und Lichtqualität.

Das Kernprodukt von Optoled sind LED-Bänder des Typs „optoFLEXLIGHT“ mit leistungsstarker und lichttechnisch hochwertiger Bestückung. Alle Produkte dieser Reihe sind CE-konform und werden in Deutschland produziert. Mit kleinen Abmessungen und hoher Lichtleistung eröffnen die LED-Bänder neue Anwendungsmöglichkeiten auch in universellen Beleuchtungssystemen, denn die Lichtstromwerte der leistungsstarken Varianten können sich mit Halogenlampen und auch mit Leuchtstofflampen messen. Die Version STELLA emittiert 1.400 Lumen je Laufmeter, die lichtstärkste Variante LUZ erreicht 3.170 Lumen je Laufmeter mit Neu-tralweiß-Farbtemperatur (3.500 °K).

Aufgrund des linearen Aufbaus werden LED-Bänder gerne mit Leuchtstofflampen verglichen (Bild 2). Die Produkte STELLA und LUZ halten dem Vergleich ohne Abstriche stand und bieten darüber hinaus weitere Vorteile. Im Angebot sind vier Farbtemperaturen von 2.700 K bis 6.500 K, wobei besondere Sorgfalt auf präzises Binning ohne wahrnehmbare Schwankungen der Lichtfarbe gelegt wird. Es werden ausschließlich Chips mit Farbwiedergabewerten von Ra größer 85 verarbeitet. Die Chip-Selektion für die Version STELLA wird nach dem neuesten Standard „MacAdams 3“ ausgeführt und garantiert die Gleichförmigkeit der Farbtemperatur ohne Nuancen, auch für geschulte Augen. Unabdingbar für lichttechnisch anspruchsvolle Beleuchtungen wird so eine gute Wiedergabe über das gesamte Farbspek-trum ermöglicht. Die Wiedergabe roter Töne, der Lackmus-Test für gutes Präsentationslicht, ist lebendig und realistisch. STELLA bietet trotz kleinteiligem Aufbau und geringem Kühlbedarf eine hohe Effizienz bis 73 Lumen je Watt, je nach Farbtemperatur. Alle optoFLEXLIGHT-Bänder erreichen eine Lebensdauer von 50.000 Stunden, wobei zu diesem Zeitpunkt noch 70 Prozent der Ausgangsleistung zur Verfügung stehen.

Sonderlösungen sind eher die Regel als die Ausnahme für Lichtprojekte mit hohem technischem und gestalterischem Anspruch. Werden optoFLEX-LIGHT-Produkte verwendet, müssen bei der Qualität der Installation keine Abstriche gemacht werden, denn Optoled Lighting bietet eine Palette an abgestimmten Produkten, die die LED-Bänder ergänzt und Systemlösungen ermöglicht. Aus der Reihe der angebotenen Montageprofile verdient das optoLUX-System Erwähnung. Es umfasst passgenaue Aluminiumpro-file mit kleinsten Abmessungen von maximal 20 × 20 mm2 im Querschnitt. Acht Varianten der PMMA- und PC-Abdeckungen sind erhältlich. Mit verschiedenen Durchlässigkeitsgraden ermöglichen sie entweder eine effiziente Beleuchtung oder, in Verbindung mit einer opalen Abdeckung, stimmungsvolle, homogene Lichtlinien ohne sichtbare LED-Punkte. Eine breite Palette an Konstantspannungskonvertern mit 12 V und 24 V wird ergänzt um in Deutschland hergestellte Steuerungen mit Farbsteuerungs- und Dimmfunktionen.

Neben dem Einbau in starre Profile können LED-Bänder auch mit Polyurethanverguss gegen mechanische Beschädigung und Feuchtigkeitseintritt geschützt werden, der die Flexibilität und die damit verbundene Vielseitigkeit erhält. Bei sauberer Ausführung kann mit diesem Verfahren eine hohe Schutzart bis zu IP67 erreicht werden. Derzeit werden auf dem Markt Produkte auf Basis verschiedener Vergussverfahren angeboten. Nicht selten wird ein rein mechanischer Schutz fälschlicherweise mit dem Siegel „IP67“ deklariert. Um einen hohen Schutz zu gewährleisten, bietet Optoled nach Kundenangabe vergossene LED-Streifen an. Individuell konfektioniert, ist das Band inklusive der Kabeleinführung komplett umschlossen und geschützt. Der Verguss wird als flexible Variante oder im Aluminiumprofil angeboten und ist für Außenanwendungen geeignet.

Individuelle Lichtlösungen sind nicht nur mit einem kombinierbaren System aus Komponenten möglich. Basierend auf den optoFLEXLIGHT-LED-Bändern wird eine stetig wachsende Bandbreite an anschlussfertigen, schlanken Linienleuchten als Einbau-, Aufbau- oder Pendelleuchten angeboten.

 

Burkhard Wilke ist Geschäftsführer der Optoled Lighting GmbH. Gemeinsam mit dem Projektmanager Architekturbeleuchtung betreut er Lichtplaner und -installateure. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeiten ist die Beratung über vielfältige Einsatzmöglichkeiten der SMD-LEDs, mit Fokus auf stimmige Beleuchtungen und die Integration von Beleuchtung und Innenausbau.