Osram OS und GaN Systems 40 A-Treiber mit 1 ns Anstiegszeit für LiDAR-Systeme

Osram OS und GaN Systems entwickeln gemeinsam die Treiber-Elektronik für leistungsstärkere LiDAR-Laser mit 40 A Amplitudenstrom.
Osram OS und GaN Systems entwickeln gemeinsam die Treiber-Elektronik für leistungsstärkere LiDAR-Laser mit 40 A Amplitudenstrom.

Osram Opto Semiconductors hat für 2019 einen Laser mit 480 Watt optischer Spitzenleistung für LiDAR-Systeme angekündigt. Er ermöglicht höhere Reichweiten und ein größeres Sichtfeld. Der Treiber wird in Kooperation mit GaN Systems entwickelt.

Scanning LiDAR-Systeme sind eine Schlüsseltechnik für Fahrerassistenzsysteme. Aktuell liegt ihre Reichweite bei etwa 200 Metern und soll weiter ausgebaut werden. Um die Augensicherheit nicht zu gefährden, ist ein kurzer Pulsbetrieb mit hoher Spitzenleistung notwendig.

Osram OS entwickelt dafür einen gepulsten 4-Kanal-SMT-Laser mit 120 Watt optischer Spitzenleistung pro Kanal. Die Treiberelektronik wird in Kooperation mit dem Leistungshalbleiter-Hersteller GaN Systems entwickelt.

40 A Amplitudenstrom pro Kanal

Jeder Kanal wird laut Hersteller mit 40 A Amplitude angesteuert bei einer Anstiegszeit von lediglich einer Nanosekunde. Entsprechend der hohen Spitzenleistung arbeitet das LiDAR-System mit geringem Tastgrad und erzeugt eine 3D-Punktwolke mit hoher Reichweite. Die vier Kanäle ermöglichen den Betrieb von vier Lasern und damit auch ein größeres Sichtfeld als mit aktueller Technik möglich ist.

Eine Laserdiode für das angekündigte System hat Osram OS offenbar bereits entwickelt. Kürzlich erweiterte das Unternehmen sein Laser-Sortiment um die SPL DS90A_3, eine IR-Diode mit drei Emittern, die für den Betrieb mit 40 A Pulsen bei 120 W ausgelegt ist.