Zweiter HoverGames-Wettbewerb von NXP Wie Drohnen Menschen bei Pandemien helfen können

Wie kann die Gesellschaft künftig besser mit Krisen umgehen? Was lernen wir aus der derzeitigen? Und wie können Drohnen in herausfordernden Situation hilfreich für Menschen sein? Unter dem Motto »Help Drones Help Others« können Tüftler im Codierwettbewerb von NXP ihre Ideen unter Beweis stellen.

NXP Semiconductors gibt die zweite Herausforderung des Entwickler-Wettbewerbs »HoverGames« bekannt: »Help Drones Help Others« – Hilf Drohnen dabei, anderen zu helfen. Der interaktive, virtuelle Codierwettbewerb von NXP soll in dieser Runde Entwickler dazu ermutigen, Drohnen- und Rover-Lösungen zu entwickeln, um an vorderster Front Menschen in Zeiten einer Pandemie zu unterstützen. Die Teilnehmer nutzen dafür NXPs Portfolio an Automobil-, Industrie- und IoT-Technologien für Systemsteuerung, Vernetzung, Sicherheit und Motorsteuerung.

Eine Pandemie stellt viele Menschen vor schwierige Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Eingeschränkte Mobilität, soziale Isolation sowie fehlender Zugang zu Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs können sowohl psychisch als auch physisch sehr belastend sein. Die »HoverGames« inspirieren die Teilnehmer nun dazu, Ideen für den Einsatz von Drohnen zu entwickeln, um Ersthelfer bei der Pandemiebekämpfung zu unterstützen. Dabei sollen die Entwickler das Ausmaß der Schwierigkeiten, denen sich die Gesellschaft während einer Pandemie stellen muss, sorgfältig bedenken und ihre neuen Erkenntnisse dazu nutzen, gemeinsam an Open- Source-Codes und gemeinschaftlichen Projekten zu arbeiten. Ziel ist es, Lösungen zu entwickeln, die der Gesellschaft dabei helfen, sich auf zukünftige Herausforderungen, wie einer Pandemie oder vergleichbaren Situation, besser vorzubereiten.

Zur Teilnahme:

  • Die HoverGames richten sich an Entwickler, Ingenieure, Hacker und Studenten weltweit. Alle Informationen zu den HoverGames gibt es unter www.HoverGames.com.
  • Die innovativsten Ideen rund um das Thema, wie Technologien für einen guten Zweck eingesetzt werden können, werden mit Sonderpreisen prämiert.
  • Der Wettbewerb endet am 30. November 2020, die Gewinner werden im Dezember 2020 bekannt gegeben.

Das Drohnen-Entwickler-Kit

Auch in diesem Jahr basiert die Hardware des Entwickler-Kits auf der benutzerfreundlichen PX4- Open-Source-Plattform. PX4 ist ein kommerziell eingesetzter Open-Source-Flight-Stack und unterstützt moderne Flugzeugarchitekturen einschließlich VTOL-Flugzeuge, Multicopter und Rover- Profile. Die Flugsteuerung von NXP (RDDRONE-FMUK44FMU) umfasst professionelle Komponenten aus der Automobil- und IoT-Industrie. Der Bausatz für die voll funktionsfähige Drohne enthält außerdem einen stabilen und leichten Quadcopter-Drohnenrahmen aus Kohlefaser sowie eine mechanische Plattform, Motorsteuerungen und Motoren, Propeller sowie Telemetrie- und Fernsteuerungsfunk (RC-Funk). Die Batterie muss lokal erworben werden.

Zudem enthält der Bausatz in diesem Jahr eine zusätzliche Erweiterungskomponente: Das NavQ, eine i.MX8M Mini Vision-Entwicklungsplatine für Künstliche-Intelligenz-Anwendungen. Durch die Firma Auterion, die für den Vertrieb von PX4 für den kommerziellen Drohnenmarkt zuständig ist, sind die Projekte und Erkenntnisse auf reale Unternehmens- und kommerzielle Anwendungen übertragbar. »Die aktuelle Pandemie hat uns gezeigt, wie anfällig wir für Krisen sind und wie schnell ganze Branchen nahezu zusammenbrechen können«, sagt Iain Galloway, Leiter des Drohnenprogramms und Systems Innovations Engineer bei NXP. »Wir müssen uns aber nicht machtlos fühlen. Im Gegenteil, wir können Technologie nutzen, um uns künftig besser vor globalen Krisen zu schützen, seien es Pandemien oder andere global auftretende Herausforderungen. Die Technologie dafür haben wir schon, wir benötigen nur findige Entwickler, um sie sinnvoll einzusetzen.«