Arrow Electronics ruft Wettbewerb aus Wer hat das kreativste FPGA-Design?

Alle Teilnehmer können sich für den Wettbewerb eines von drei Entwicklungsboards aussuchen. Zu Wahl steht unter anderem das Intel MAX1000.

Mitmachen und gewinnen: Arrow Electronics hat einen europaweiten Wettbewerb für FPGA-basierte Designs ins Leben gerufen. Die Anmeldefrist für den »Arrow European FPGA Developer Contest 2019« läuft noch bis Ende Oktober 2019.

Arrow stellt jedem Teilnehmer, der einen Projektplan einreicht, für den Wettbwerb ein kostenloses Entwicklungsboard zur Verfügung. Bewertet werden die eingereichten Beiträge nach ihrer Kreativität und Umsetzung. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Intel NUC PC, eine Realsense Kamera und ein 512 GB SSD von Intel gewinnen.

So macht Ihr mit

Im ersten Schritt müssen sich interessierte Teilnehmer auf der Webseite für den Wettbewerb anmelden und eines der folgenden Intel FPGA-Entwicklungsboards auswählen: MAX1000, CYC1000 oder AnalogMAX. Die Projekte können alle Bereiche umfassen, von Software, speziellen IPs/Schnittstellen und Soft Cores über Board-Modifikationen und Adaptererstellung bis hin zur Kombination mit einem PMOD/Arduino, der Konstruktion eines IoT-Geräts und der Programmierung von Algorithmen für AI/CNN.

Die Anmeldefrist läuft noch bis 31. Oktober 2019.

Nach erfolgreicher Zulassung zum Wettbewerb ist der 15. November 2019 Stichtag für die Projektabgabe. Für die Anmeldung ist die Vorlage einer detaillierten Projektbeschreibung, einschließlich sämtlicher relevanter Begleitinformationen erforderlich. Die Teilnehmer müssen darüber hinaus auch die Projektsoftware bereitstellen, die von der Jury von Arrow bewertet wird. Die Software und alle Designs bleiben Eigentum des Entwicklers.

Die Gewinner des European FPGA Developer Wettbewerbs erhalten eine entsprechende Gewinnmitteilung; die Preise werden noch vor Ende Dezember an die Gewinner versendet.