Umweltschutz mit Stil Vom Kaugummi zum Sneaker

Weggeworfene Kaugummis in Großstädten - Gumshoe hat die Lösung.
Der Tritt in einen weggeworfenen Kaugummi ist unangenehm.

Weggeworfene Kaugummis verschmutzen zunehmend Europäische Städte. Was tun mit den Abfällen? Eine holländische Firma hat einige gute Ideen.

Jeder kennt das: Die Gehwege von Großstädten sind mit weggeworfenen Kaugummis gepflastert. Man tritt hinein und ärgert sich über eine klebrige Schuhsohle. Das muss nicht so sein, dachten sich Erfinder aus Amsterdam und London und riefen das Projekt »Gumshoe« ins Leben. Die Marketinggesellschaft »i amsterdam«, das Modelabel »Explicit« und die Londoner Designerin Anna Bullus entwerfen aus alten Kaugummis modische Sneaker. Die Sohle der Turnschuhe ist kälte- und hitzebeständig und hält hohen Belastungen stand.

So funktioniert die Herstellung

Rund 1,5 Millionen Kilogramm Kaugummis landen in den Niederlanden auf der Straße – die Abbauzeit beträgt ganze 25 Jahre. Die Erfinder von Gumshoe wollten das nicht länger mit ansehen und entwickelten ein ausgeklügeltes Verfahren. Aus den alten Kaugummis werden die synthetischen Grundstoffe herausgefiltert, um sie in verschiedenen Gegenständen wieder zu verwerten. So werden aus dem recycelten Material nicht nur Schuhe, sondern auch Mülleimer, Besteck und Frisbees hergestellt.

Zwei Varianten des Kaugummi-Schuhes sind derzeit im Online-Shop für knapp 200 Euro erhältlich: ein pinker und ein schwarzer Schuh. Die Turnschuhe selbst werden in der Türkei handgefertigt und von dort nach Amsterdam geschickt und vertrieben.

Mit dem Kauf unterstützt man also indirekt die Reinigung der Amsterdamer Innenstadt. Die unschönen Objekte werden mit Dampfreinigern vom Straßenbelag getrennt. In den Fabriken zur Weiterverarbeitung werden sie gereinigt, gespalten und in die einzelnen Bestandteile zerlegt. Daraus entstehen dann die Rohlinge für die Sohlen, der Werkstoff trägt den Namen »Gumtec«.

Zusätzlich stehen in niederländischen und britischen Großstädten bereits pinkfarbene Mülleimer mit der Aufschrift »Recycle Your Gum Here«. Dadurch sparen sie jede Menge Geld für die Straßenreinigung ein. Vielleicht hält das Konzept ja auch bald in deutschen Städten Einzug. Wünschenswert ist es allemal.