Berufsbegleitend zum Master TH Aschaffenburg stellt neue Fernstudiengänge vor

Studierende nehmen an einer Vorlesung an der technischen Hochschule Aschaffenburg teil.
Studierende nehmen an einer Vorlesung an der technischen Hochschule Aschaffenburg teil.

Weiterbildung neben dem Beruf wird immer wichtiger. Gerade im technischen Bereich sind gut ausgebildete Fachkräfte Mangelware. Das könnt Ihr jetzt nutzen.

Ihr seid gerade dabei erste Berufserfahrung zu sammeln, wollt euch aber noch weiterbilden? Dann könnte ein Fernstudium das Richtige sein. Die technische Hochschule Aschaffenburg bietet ab dem Wintersemester zwei neue berufsbegleitende Masterstudiengänge im Bereich Elektrotechnik an. Den Master of Science Elekrotechnik und den Master of Engineering Zuverlässigkeitsingenieurwesen. Beide Studiengänge sind akkreditiert und werden in Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt und dem zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund durchgeführt.

Alle Interessierten lädt die Hochschule am Freitag, den 28. Juni 2019 zu einer Informationsveranstaltung ein. Dabei stellt das Fernstudien-Team die Studieninhalte, den Ablauf und die Organisation der Studiengänge vor. Los geht’s um 16:30 Uhr am Campus der TH Aschaffenburg, Würzburger Straße 45, Gebäude 24, Raum 106.

M.Eng. Zuverlässigkeitsingenieurwesen

Zuverlässigkeit, Qualität und funktionale Sicherheit gewinnen im Produktmanagement zunehmend an Bedeutung. Gleichzeitig werden elektrotechnische Komponenten immer komplexer. Zulieferer müssen gegenüber Kunden die Zuverlässigkeit der Produkte über den kompletten Lebenszyklus nachweisen. Dafür brauchen sie aber gut ausgebildete Fachkräfte. In sechs Semestern Regelstudienzeit bietet das Studium das nötige Rüstzeug für Themen rund um Industrie 4.0 und deren Umsetzung.

M.Sc. Elektrotechnik

Den Studiengang M.Sc. Elektrotechnik führt die Hochschule Darmstadt seit zehn Jahren durch. Er richtet sich an alle, die neue Impulse und Perspektiven für ihren Job suchen oder ihr technisches Wissen vertiefen wollen. Gelehrt wird neben aktuellen technischen Inhalten wirtschaftswissenschaftliches Know-how und Soft-Skills für Führungsaufgaben. Das Studium ist auf sechs Semester ausgelegt und bietet folgende Vertiefungsrichtungen: Automatisierungstechnik, Mikroelektronik oder Energietechnik.