Förderung Starthilfe für Start-ups

In den Schlagzeilen, in den Finanznachrichten und in Fernsehshows – Start-ups sind überall. Doch junge Unternehmen brauchen nicht nur Aufmerksamkeit, sondern vor allem Unterstützung. Distributor Rutronik hat dafür jetzt sogar ein eigenes Team ins Leben gerufen.

Das Start-up-Team »BaseCamp« gehört zu Rutronik24, der Vertriebsorganisation von Rutronik, die sich auf kleinere und mittlere Unternehmen  (KMU) sowie große Firmen mit kleineren und mittleren Bedarfen spezialisiert hat – und damit auch für junge Unternehmen gut aufgestellt ist. Das dreiköpfige BaseCamp-Team konzentriert sich voll und ganz darauf, junge Unternehmen langfristig zu unterstützen und den Gründern dazu neben einer reinen Belieferung mit Bauelementen auch eine individuelle Beratung zu bieten.

Die Entscheidung, Start-ups gezielt zu unterstützen, ist aus Sicht von Andrea Bissinger, Director Sales Global bei Rutronik24, nur konsequent: »Rutronik24 richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen – damit sind Start-ups genau unsere Zielgruppe. Unsere Prozesse sind exakt auf deren Bedürfnisse zugeschnitten. So können wir junge Unternehmer und ihre Projekte mit individuellen Lösungen helfen.«

Auch wenn die Vertriebsstruktur von Rutronik24 sich grundsätzlich für Start-ups eignet, unterscheidet sich der Support für sie deutlich von dem für klassische Rutronik24-Kunden. Das liegt in erster Linie an der Gründungssituation: Schließlich sind die meisten Start-ups kleine Teams, die  buchstäblich auf der grünen Wiese anfangen. So gibt es oft noch keine definierten oder automatisierten Prozesse, etwa für die Beschaffung oder Produktion. Meist fehlen Partner, zum Beispiel für die Herstellung oder den Vertrieb. Viele haben zudem noch keinen ausgereiften Businessplan oder keine wasserdichte Finanzplanung.

Kein Flirt, sondern etwas Festes

Das BaseCamp-Team gibt den jungen Unternehmen aber nicht nur Starthilfe, sondern sieht sich vielmehr als langfristiger Partner. Sind sie mit dem neu gegründeten Team in Kontakt getreten, was ganz einfach über einen Button auf der Website www.rutronik24.com geht, beginnt die Zusammenarbeit, die sich je nach Bedarf und Situation ganz unterschiedlich gestalten kann. So wird zunächst der Businessplan und die Finanzplanung kritisch geprüft  – oder je nach Situation – erst gemeinsam erarbeitet, mit Balanced Scorecard, SWOT-Analyse, Machbarkeitsstudie und Technologieberatung beziehungsweise -beurteilung. Dabei schaut sich das BaseCamp-Team gemeinsam mit Kollegen, die Fachleute für die spezifische Anwendung oder den jeweiligen Markt sind, genau an, ob die Neuentwicklung echte Alleinstellungsmerkmale am Markt hat. Steht an einem dieser Punkte am Ende kein überzeugendes Konzept, hat das Start-up kaum eine Chance am Markt. Deshalb ist es nicht nur für Rutronik24 entscheidend, diese Aspekte zu prüfen, sondern liefert auch dem neu gegründeten Unternehmen eine Einschätzung für seinen potenziellen Markterfolg.

Fällt die erste Analyse positiv aus, entscheidet das BaseCamp-Team gemeinsam mit dem Start-up, wie es weitergeht. Der Support kann aus Beratung bestehen, etwa zu den Beschaffungs- und Produktionswegen, zum Marketing, zur Go-To-Market-Strategie oder zu Vertrieb und Logistik, aber auch aus Unterstützung bei der Automatisierung von Prozessen. Für die klassische Beratung bei der Komponentenauswahl zieht das BaseCamp-Team die Rutronik-Produktmanager und -Applikationsingenieure hinzu und stellt bei Bedarf auch einen Kontakt zu Komponentenherstellern her. Für die Vermittlung passender Produktions- und Vertriebspartner greift Rutronik auf ein großes, weltweites Netzwerk zurück.

Schließlich kommt die Roadmap auf den Prüfstand. Sie ist die Basis für den langfristigen Erfolg des Unternehmens. Alle Consulting-Leistungen wie auch die Möglichkeit, auf das Rutronik-Netzwerk zurückzugreifen, können Start-ups übrigens kostenfrei nutzen.

Neue Partner, neue Wege, neue Chancen

Kontakte zu Start-ups hat Rutronik bereits durch die Zusammenarbeit mit Unis und Hochschulen geknüpft. Das BaseCamp-Team steht außerdem mit verschiedenen Fraunhofer-Instituten, IHKs, Innen- und Wirtschaftsministerien in Kontakt und ist auf vielen Messen und Events präsent. In Zukunft soll außerdem ein eigens angeschaffter Truck als Eyecatcher und Treffpunkt dienen.

Zu den wichtigsten Partnern von Rutronik24 gehört Innolution Valley, eine Plattform für den Austausch zwischen Gründern und jungen Unternehmern, vor allem im B2B-Bereich, sowie etablierten Unternehmen und Investoren. Für das persönliche Kennenlernen, Netzwerken und Voneinander-Lernen sind das jährliche Innolution-Valley-Festival und die Innolution Night feste Termine im Kalender der Community, zu der seit 2017 auch Rutronik24 mit BaseCamp-Team zählt.

Im nächsten Jahr ist Rutronik24 einer der Hauptpartner des Innolution-Valley-Festivals und der Innolution Night 2020 in Pforzheim. »Rutronik24 ist prädestiniert für die Zusammenarbeit mit Start-ups, denn davon können beide Seiten stark profitieren«, erklärt Gunnar Groß, Founder und Host bei Innolution Valley. »Vor allem junge Hardware-Unternehmen aus dem B2B-Bereich erhalten nicht nur Unterstützung bei ihrer Produktentwicklung und die Rückmeldung eines etablierten Unternehmens, das sich in der Industrie bewährt hat, sondern können – ebenso wie Rutronik – von einer langfristigen Lieferantenbeziehung profitieren. Dazu kommt: Im BaseCamp-Team finden Start-ups echte Treiber, die den Need für zukunftsfähige Geschäftsmodelle erkannt haben.«

 

Der Autor

Marek Fuchs arbeitet seit 2011 für Rutronik. Er ist Team Leader Field Sales R24 Süddeutschland und leitet zudem deutschlandweit als Außendienstgruppenleiter das BaseCamp-Team von Rutronik24. Zuvor war Marek als Bereichsleiter für 3B-Solutions und Vertriebsleiter Regional für Pipenbrock tätig. Außerdem konnte er in verschiedenen Firmen Erfahrung als Account- und Projektmanager sammeln.

Erfahrt mehr über die Arbeit von Marek und das BaseCamp-Team im neo Interview.