Neues Keyence Mikroskop Scharfe Bilder ohne manuelle Fokussierung

Das VHX5000 von Keyence kann in wenigen Sekunden Bilder aus dem gesamten Tiefenschärfebereich aufnehmen.
Das VHX5000 von Keyence kann in wenigen Sekunden Bilder aus dem gesamten Tiefenschärfebereich aufnehmen.

Keyence präsentiert das neue Mikroskop VHX-5000. Durch große Tiefenschärfe, intuitive Bedienung und mehrere Möglichkeiten der effektiven Bildaufnahme ist das Mikroskop für Forschung und Entwicklung gut geeignet.

Das neueste Mikroskop von Keyence vereint die Fortschritte optischer und digitaler Technik. So ist das VHX-5000 mit einer neuen CMOS-Kamera ausgestattet, die 50 Bilder pro Sekunde aufnehmen kann. Damit lässt sich jeder beliebige Bereich sofort voll fokussiert aufnehmen, ohne dass eine manuelle Fokussierung durch den Anwender erforderlich ist. Der Nutzer des Mikroskops muss sich lediglich mithilfe des Joysticks zu dem jeweiligen Bereich bewegen, den er betrachten will. Das VHX-5000 scannt dann automatisch den Brennweitenbereich und erstellt ein Bild, welches komplett tiefenscharf ist. Dieser Prozess dauert wenige Sekunden.

Auch kontrastarme oder stark reflektierende Objekte kann das VHX-5000 darzustellen. Mit Hilfe der HDR-Funktion kann das Mikroskop Kontraste zu erhöhen und Bereiche, die zu stark oder zu niedrig gesättigt sind, auszugleichen. Diese Funktion kann mit hoch aufgelösten Bildern kombiniert werden, welche durch Kurzwellenlicht und Pixelverschiebungstechnologie entstanden sind.

Das Mikroskop verfügt über Vergrößerungen von 0.1x bis zu 5000x. Zahlreiche Lichttechniken, wie Hell- und Dunkelfeld, Durchlicht, polarisiertes Licht und differenzielle Interferenzbeobachtungen runden das System ab. Auch bei Objekten, die nicht auf den Objekttisch passen oder von denen erheblicher Abstand gehalten werden muss, ist eine einfache und schnelle Bildgebung möglich.

Das VHX-5000 kann ohne spezielles Training bedient werden. Zusätzlich wurde ein Easy Mode entwickelt, der dem Benutzer Schritt für Schritt die wichtigsten Funktionen erklärt.