Testsystem für Cellular V2X Rohde & Schwarz unterstützt chinesische ITS-Standards

C-V2X-Testsystem für Verkehrstelematik.
C-V2X-Testsystem für Verkehrstelematik.

Ein neues Testsystem von Rohde & Schwarz für C-V2X deckt auch die regionalen Standards zur Verkehrsvernetzung in China ab.

Das Testsystem deckt alle Schichten von der Bitübertragungsschicht (Physical Layer) bis zur Anwendungsschicht (Application Layer) mit integriertem ITS-Stack (Intelligent Transport Systems) ab. Die angebotene Testbreite stellt nach Angaben von Rohde & Schwarz aktuell kein anderes Testsystem für Verkehrstelematik bereit. Es deckt auch den in China etablierten Standard GB/T 31024 ab und adressiert damit in erster Linie die C-V2X-Produktentwicklung für den chinesischen Markt.

Die C-V2X-Kommunikation beinhaltet eine direkte Geräte-zu-Geräte-Verbindung zwischen Fahrzeugen (V2V), Fahrzeug und Fußgänger (V2P, Vehicle-to-Pedestrian) sowie Fahrzeug und umliegender Infrastruktur (V2I). Außerdem ist die Kommunikation zu einem Mobilfunknetzwerk spezifiziert (V2N) und muss durch ein Testsystem verifiziert werden können.

Das System von Rohde & Schwarz wurde in Kooperation mit den Firmen Vector, Savari und Quectel entwickelt. Es besteht aus einem Breitband-Funktester, der ITS-Signale erzeugt und einem Vektorsignalgenerator für die Simulation von GPS-Daten. Sie werden von einem C-V2X-Modul von Quectel empfangen, auf dem ein Software-Stack von Savari ausgeführt wird. Für den Test auf Anwenderebene wird der Funkverkehr über die Softwareumgebung CANoe.Car2x simuliert.