Sensor + Test 2018 Radar-Transceivermodule im Mini-Format

Nutzer des K-LD2-Moduls benötigen keine speziellen Kenntnisse in analoger oder digitaler Schaltungstechnik.
Nutzer des K-LD2-Moduls benötigen keine speziellen Kenntnisse in analoger oder digitaler Schaltungstechnik.

Die Endrich Bauelemente Vertriebs GmbH präsentiert auf der Sensor + Test 2018 eines der weltweit kleinsten Radar-Sensormodule.

Das unter der Bezeichnung K-LD2 angebotene Modul des Schweizer Herstellers RFbeam Microwave GmbH misst lediglich 25 × 25 mm. Es bietet integrierte Signalverarbeitung und ein Antennen-Diagramm von 80° auf 34°. Entwickelt wurde es für die Bewegungserkennung im Innen- und Außenraum.       

RFbeam hat in diesem Modul eine digitale Signalverarbeitung integriert. Damit sind eine Steigerung der Empfindlichkeit und eine  verbesserte Immunität auf externe Störungen realisierbar. Der Anwender kann das Modul über eine UART Schnittstelle auf seine Anwendung parametrieren und erhält Zugriff auf die analogen Daten des Radarmoduls.

Geeignet ist das Modul für die Messung von Bewegung und Geschwindigkeit, für die Detektion von Personen und Fahrzeugen sowie für Sensoren für Türsteuerungen und Security Anwendungen. Für einen schnellen Einstieg ist ein Starterkit mit Dokumentation und Auswertungs-Software erhältlich. Die Module haben eine ETSI (EN 300 440) Zulassung und sind ohne weitere Funkmessungen in ein Produkt integrierbar.

Die Sensor + Test 2018 findet vom 26. bis 28. Juni in Nürnberg statt. Der Stand der Firma Endrich befindet sich in Halle 5, Stand 140.