Systembus-Messtechnik PXI-Produktspektrum: High-speed als Pluspunkt

Rahman Jamal, Technical and Marketing Director Europe bei National Instruments mit einer beachtenswerten Erweiterung des PXI-Produktportfolios.
Rahman Jamal, Technical and Marketing Director Europe bei National Instruments, mit einer beachtenswerten Erweiterung des PXI-Produktportfolios.

National Instruments stellt ganz aktuell sechs neue PXI-Produkte vor, die die 40 heuer bereits im Markt eingeführten PXI-Module und damit auch das gesamte PXI-Portfolio dieses Unternehmens von über 450 Modulen weiter ergänzen.

Bei den neuen Produkten handelt es sich um einen echtzeitfähigen Embedded-PXI-Express-Controller, Erweiterungsmodule für PXI-Express-Systeme sowie Datenspeicherlösungen für das Daten-Streaming mit schnellen Massenspeichern.

Der neue Embedded-Controller NI PXIe-8100 RT verfügt über den Intel-Atom-Prozessor D410 und wurde insbesondere für den Einsatz von Embedded-Mess-, -Steuer- und -Regelanwendungen entworfen, die mit dem LabVIEW Real-Time Module entwickelt wurden. Wird der neue Controller zusammen mit der Systemdesignsoftware NI LabVIEW eingesetzt, können Anwender die Effizienz unterschiedlicher Mess-, Prüf-, Steuer- und Regelanwendungen optimieren.

Die Module NI PXIe-8364/74 sind darüber hinaus die ersten NI-PXI-Express-Module zur dezentralen Anbindung, mit denen Anwender mehrere PXI-Express-Chassis direkt an einen einzelnen Host-Rechner anbinden können. Die verwendete Erweiterungstopologie spielt dabei keine Rolle. Außerdem sind keine komplexen benutzerdefinierten Lösungen erforderlich. Die vereinfachten Anbindungsmöglichkeiten der Module sowie die als Industriestandard etablierte, PXI-basierte Architektur steigern die Effizienz des Systemdesigns und die Gesamtsystemleistung bei einer Vielzahl an Datenerfassungslösungen mit hoher Kanalanzahl und automatisierten Testanwendungen mit hohen Geschwindigkeiten, darunter RF- und Halbleitertests.

Des Weiteren hat NI einige RAID-Produkte (Redundant Array of Independent Drives) aktualisiert, so dass nun Hochgeschwindigkeitsaufzeichnung und -wiedergabe, RF-Tests sowie Datenerfassung mit hoher Kanalanzahl leicht möglich sind. Ein Beispiel ist die 24-TB-Option für das RAID-System NI HDD-8265. Mit Hilfe dieser neuen Optionen können Anwender jetzt mit 100 MHz Echtzeitbandbreite mehr als 13 Stunden lang kontinuierlich aufzeichnen. Für anspruchsvolle parallele Anwendungen, wie Signal Intelligence (SIGINT) und Communication Intelligence (COMINT), können Anwender vier Module des Typs NI HDD-8265 in einem einzigen PXI-Express-Chassis kombinieren und so bis zu 2,8 GB/s beim Daten-Streaming zur und von der Festplatte erreichen. Weitere NI-RAID-Optionen sind die Versionen mit 3 TB HDD und 1 TB SSD des direkt im Chassis verwendbaren RAID-Moduls NI 8260.

Am Beispiel eines WCDMA-Messplatzes zeigt das Unternehmen auch einige generelle Geschwindigkeitsvorteile von PXI-Messlösungen gegenüber traditionellen Box-Messplätzen, die zu deutlichen Durchsatz-Steigerungen führen. Konkret erzielte  ein PXI-Vektorsignalanalysator (VSA) NI-5665 bei einer WCDMA-Adjacent-Channel-Power-Messung und Steuerung durch einen Standard-Controller gegenüber einem traditionellen Box-VSA eine Geschwindigkeitssteigerung um den Faktor 14.

Bei Verlagerung der Verarbeitung auf ein FPGA-basierendes FlexRIO-Modul 7965R ergab sich in genannter Messung sogar eine Geschwindigkeitssteigerung um den Faktor 200.