PXI-Systembus-HF-Messinstrument Per Software die Messgeräte-Hardware "bauen"

Revolutionäre PXI-Systemarchitektur: Konfigurierbare Vektor-Signal-Transceiver-Hardware
Revolutionäre PXI-Systemarchitektur: Per Software konfigurierbare Vektor-Signal-Transceiver-Hardware von National Instruments.

Eine völlig neue PXI-Systembus-Messgeräte-Architektur wurde von National Instruments vorgestellt: die Software-Defined-Instruments. Erstes Produkt der revolutionären Reihe ist ein Vektor-Signal-Transceiver.

Basis sind die Systemdesign-Software LabVIEW in der ebenfalls neuen Version 2012 und eine komplexe FPGA-Architektur zusammen mit weiterer Hardware in einem PXI-Systembus-Einschub. Erste Realisierung findet die neue Messgeräte-Philosophie im neuen „Vector Signal Transceiver“ NI PXIe-5644R. Er vereint einen PXI-Vektor-Signalgenerator mit einem Vektor-Signalanalysator und Digital-I/O-Baugruppen plus FPGA und arbeitet im HF-Teil bis 6 GHz und mit Bandbreiten bis 80 MHz. Die damit erreichbaren Messzeiten sind um mehr als eine Größenordnung kürzer als bei ähnlichen HF-Messplätzen in konventioneller Ausführung.