Logiktest Neuer Rekord in der High-speed-Logikanalyse

4 Gbit/s in der Logikanalyse sind ein neuer Rekordwert, den das 68-Kanal-AXIe-Analysatormodul U4154A schafft.
4 Gbit/s in der Logikanalyse sind ein neuer Rekordwert, den das 68-Kanal-AXIe-Analysatormodul U4154A schafft.

Konzipiert für Test- und Prüfsysteme, die nach dem AXIe-Modular-Standard aufgebaut sind, ist ein neuer High-speed-Logikanalysator von Agilent. Mit max. 4 Gbit/s Analyse-Datenraten und 68 Kanälen setzt er einen neuen Rekord-Maßstab in der Hochgeschwindigkeits-Diagnose von Vielkanal-Logiksignalen.

Dieses AXIe-Logikanalysatormodul nennt sich U4154A, es bietet Datenerfassungsraten von max. 4 Gbit/s in 68 Kanälen oder 2,5 Gbit/s in 136 Kanälen und kann selbst Datenströme mit extrem kleinen Augenöffnungen bis hinab zu 100 ps x 100 mV zuverlässig erfassen, was in dieser Kombination bislang einmalig ist.

Die Timing-Zoom-Funktion ermöglicht simultane Zustands- und Timing-Messungen mit 80 ps Zeitauflösung und 256 KSamples Speichertiefe. Das bedeutet, dass der Anwender einen 20 µs langen Signalabschnitt hochauflösend erfassen kann. Der Trigger-Sequencer unterstützt Datenraten bis zu 2,5 Gbit/s – auch dies ein Rekordwert – und ermöglicht es dadurch, zuverlässig und ohne Einschränkungen bei der Flexibilität auf sequentielle Ereignisse in DDR-Speicher- und anderen Hochgeschwindigkeitssignalen zu triggern.

Besonders für die Untersuchung moderner High-speed-Speicher ist der Analysator charakterisiert, dazu dient u.a. die Eye-Scan-Funktion, die es ermöglicht, die Integrität sämtlicher Signale eines DDR-Systems in einem Bruchteil der Zeit zu überprüfen, die man mit anderen Methoden benötigt.

Verfügbar ist deshalb auch das DDR2/3-Protokollkonformitätstest- und Analyse-Tool Agilent B4622A, das die Auswertung langer DDR-Bus-Traces automatisiert und dem Anwender hilft, problematische Protokollbereiche schnell zu identifizieren. Die Software liefert letztlich einen Überblick über die gesamte System-Performance.

Zusammen mit speziellen Channel-Partnerfirmen ist auch ein breites Spektrum von Testadapterlösungen verfügbar, darunter DDR-BGA-Testadapter und -Interposer sowie Soft-Touch-Testadapter für den Signalabgriff entlang dem Bus.

Einbauen lässt sich das neue Logikanalysatormodul in das AXIe-Grundgerät Agilent M9502A (zwei Steckplätze). Mehrere Module können auch miteinander kombiniert und an einer gemeinsamen Zeitbasis und einem gemeinsamen Trigger-Sequencer betrieben werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, mehrere modulare Systeme, darunter auch Grundgeräte der Familie Agilent 16900, für zeitkorrelierte Messungen an mehreren Bussen innerhalb eines Systems zu kombinieren.