Sensor+Test 2018 »Neuer Fixtermin wird sich etablieren«

Sensor+Test 2018: Rund 8000 Besucher und knapp 600 Aussteller.
Sensor+Test 2018: Rund 8000 Besucher und knapp 600 Aussteller.

Die Sensor+Test fand erstmals zum neuen Termin Ende Juni statt. Geschadet hat es der Messe nicht. Die Besucherzahlen blieben gleich, die Zahl der Aussteller stieg leicht. Der Termin ist ab sofort gesetzt.

Mit rund 8.000 Besuchern hielt die Messe das Vorjahresniveau und vermeldete mit 591 Ausstellern einen neuen Zehn-Jahres-Höchststand. Davon stammten 40 Prozent aus dem Ausland – die Messe bekommt mehr und mehr ein internationales Gesicht. Der Termin Ende Juni ist ab sofort gesetzt, bestätigt AMA-Geschäftsführer Holger Bödeker.

Aus Sicht der AMA sprechen neben den soliden Zahlen auch eine bessere Verteilung der Besucherströme und eine höhere Verweildauer an den Ständen dafür. »Wir sind überzeugt, dass sich das neue Datum in den Terminkalendern der Branche fest etablieren wird«, erklärt Bödeker weiter.

Sensor+Test 2018: Ein Messeüberflug

AMA-Innovationspreis mit zwei Siegerteams

Der Innovationspreis wurde in diesem Jahr an zwei Entwicklerteams verliehen. Die Gruppe um Dr. Richard Fix von Bosch Sensortec wurde für das »BME680« prämiert, ein hochintegriertes 4-in-1-Sensormodul für CE- und IoT-Anwendungen. Es besteht aus Druck-, Temperatur-, Feuchte- und MEMS-Gassensor. Für Gassensoren waren bisher keine Massenproduktionsverfahren verfügbar.

Das Entwicklerteam von Endress+Hauser um Dr. Pavo Vrdoljak und Dr. Marc Schalles von der TU Illmenau ein selbstkalibrierendes Thermometer für die Prozessautomatisierung entwickelt. Das »itherm TrustSens TM37x« korrigiert Messabweichungen automatisch und rückwirkungsfrei über ein integriertes Referenzelement. Damit reduziert sich der Kalibrieraufwand deutlich.

Die insgesamt 10.000 Euro Preisgeld gehen zu gleichen Teilen direkt an die Entwickler.

Der Sonderpreis in der Kategorie »Junge Unternehmen 2018« ging ebenfalls an zwei Entwicklerteams. Das Team um Dr. Matthäus Langosch (CeLaGo Sensors GmbH, Saarbrücken) überzeugte mit einem Dünnschicht-Folien-Dehnungsmessstreifen. Das Team um Houssam El Moutaouaki (Senvisys GmbH, Saarbrücken) gewinnt mit der Entwicklung einer effizienten Sicherung von Bahnübergängen durch Vibrationsanalyse.

Bilder: 5

AMA-Innovationspreis 2018

Zwei Siegerteams

2019: Sonderthema Prozessautomation

In diesem Jahr stand die Messe unter dem Motto vernetzte Messtechnik. Für das nächste Jahr soll Sensorik und Messtechnik für die Prozessindustrie im Fokus stehen. Begleitet wird die Messe von der GMA/ITG-Fachtagung Sensoren und Messsysteme.

 

 

Sensor+Test 2018: Die Eingangshalle am frühen Morgen.

In Halle 1 zeigen die Aussteller ihre neuen Entwicklungen und Firmenfarben.