Hochfrequenz-Mess-/Testtechnik National Instruments übernimmt Signalion

Rahman Jamal, Technical & Marketing Director Europe bei National Instruments: „Was in der Vergangenheit das Digital-Multimeter für den Ingenieur war, das ist in Zukunft eine offene, modulare, rekonfigurierbare Hochfrequenz-Messplattform."
Rahman Jamal, Technical & Marketing Director Europe bei National Instruments: „Was in der Vergangenheit das Digital-Multimeter für den Ingenieur war, das ist in Zukunft eine offene, modulare, rekonfigurierbare Hochfrequenz-Messplattform."

National Instruments hat die in Dresden beheimatete Firma Signalion übernommen. Dieses Unternehmen wurde 2003 aus der Technischen Universität Dresden ausgegründet und befasst sich sehr erfolgreich mit Mess- und Testsystemen sowie hochspezialisierten Beratungsdienstleistungen im Sektor Mobilfunk.

Mit der Übernahme erweitert National Instruments seinen Know-how-Pool im Bereich Hochfrequenztechnik und Mobilfunk deutlich. Damit wird auch die seit längerem schon erkennbare Strategie des im texanischen Austin mit Hauptsitz beheimateten und in München mit der Deutschland-Niederlassung vertretenen Unternehmens nochmals unterstrichen, langfristiges Wachstum im Bereich der Zukunftstechnologie „Drahtlos-Kommunikation" voranzutreiben.

Signalion stellte beispielsweise als erstes Unternehmen ein Basisstations-Testsystem für den LTE-Mobilfunk-Standard vor.

Die Signalion GmbH wird als hundertprozentige Tochtergesellschaft von National Instruments bestehen bleiben und ihre Produkte weiterhin direkt sowie über Zwischenhändler vertreiben. Die Mitgründer von Signalion, Dr. Tim Hentschel und Dr. Thorsten Dräger, bleiben im Unternehmen weiterhin Geschäftsführer.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch die Tatsache, dass sich durch dieses erweiterte Engagement von National Instruments im Bereich der Hochfrequenz- und Mobilfunktechnik vor allem ein guter Synergie-Effekt für den erst unlängst vorgestellten Vektor-Signal-Transceiver VST ergibt. Dieses universell einsetzbare Hochfrequenz-Messsystem im PXI-Standard zeichnet sich bekanntlich durch eine revolutionäre Hardware-Architektur aus, die es dem Anwender möglich macht, via LabVIEW-Software die durch FPGAs realisierte Hardware-Architektur zu verändern.

Rahman Jamal, Technical & Marketing Director Europe bei National Instruments: „Mit unseren Akquisitionen im Hochfrequenztechnik-Bereich und den bestehenden RF-Systembus-Instrument-Plattformen wollen wir Entwicklern einen noch größeren Nutzen durch die Leistungs- und Kostenvorteile eines modularen, rekonfigurierbaren und softwarebasierten Systemdesigns bieten."