Modular-Messtechnik: erheblich schneller und flexibler

Die FPGA-basierte Mess-, Steuer- und Automatisierungs-Modul-Familie FlexRIO ist nun um PXI-Express-Versionen erweitert worden, so dass noch anspruchsvollere High-speed-Anwendungen unterschiedlichster Art möglich sind.

FlexRIO ist eine Modul-Familie von National Instruments, die dank FPGA-Technologie sehr flexible, benutzerdefinierbare I/O-Funktionen zur Erstellung praktisch beliebiger rekonfigurierbarer Messgeräte realisieren kann.

Diese Modulserie ist nun um Boards für PXI Express und ein neues Basisband-Transceiver-Adaptermodul erweitert worden, so dass nun auch sehr anspruchsvolle High-speed- und hoch automatisierte Mess- und Prüfanwendungen realisiert werden können.

Dank neuer Anbindungsoptionen und Peer-to-Peer-Streaming bei PXI Express können Anwender jetzt Datenübertragungen mit hohen Bandbreiten an den bzw. vom Host-Prozessor sowie direkt zwischen mehreren FlexRIO-FPGA-Modulen und ausgewählten modularen PXI-Express-Messgeräten erzielen.

Die PXI-Express-Versionen nutzen zwei unterschiedliche Hardwarekomponenten: ein FPGA-Basismodul und ein Adaptermodul, das die I/O-Verbindungen bereitstellt.

Kernelemente der neuen FPGA-Module, die die Typbezeichnung NI PXIe-796xR tragen, sind Virtex-5-SXT-FPGAs von Xilinx, die speziell für die digitale Signalverarbeitung (DSP) optimiert sind. Diese FPGAs verfügen über optimierte DSP-Blöcke für Fast-Fourier-Transformationen, anwenderdefinierte Filterungen, für die Modulation und Demodulation sowie für weitere Signalverarbeitungsfunktionen.

Ein spezielles ASIC auf den FPGA-Modulen erlaubt auch ein Peer-to-Peer-Streaming zur direkten High-speed-Datenübertragung zwischen mehreren FPGA-Modulen oder zwischen PXI-Express-Digitizern und FPGA-Modulen, ohne dazu Daten über den Host-Prozessor zu schicken. Mehr als 1,4 Gbyte/s sind damit, so der Hersteller, zu erreichen.

Durch das Adaptermodul lassen sich die FPGAs direkt an zahlreiche I/O-Typen für unterschiedlichste Mess- und Prüfanwendungen anbinden. Beispielsweise verfügt das neue Adaptermodul NI 5781 (Basisband-Transceiver) über zwei 14-bit-Analogeingänge mit 100 MS/s sowie zwei 16-bit-Analogausgänge mit 100 MS/s Datenrate.