PC-Messtechnik Mehrkanalmessung mit 16 Bit Auflösung

Stand-Alone-Version der 16-Bit-Digitizer aus Spectrum Instruments DN2.59x-Familie. Vorher waren sie ausschließlich als PCIe-Steckkarten erhältlich.
Stand-Alone-Version der 16-Bit-Digitizer aus Spectrum Instruments DN2.59x-Familie. Vorher waren sie ausschließlich als PCIe-Steckkarten erhältlich.

Spectrum Instrumentation bietet seine PCIe-Digitizer mit 16 Bit Auflösung jetzt auch als Stand-Alone-Geräte an. Erste Messungen können praktisch sofort durchgeführt werden.

Erst kürzlich hat Spectrum Instrumentation die DN2.59x-Familie um einige Steckkarten erweitert. Die maximale Abtastrate der 16-Bit-Digitizer wurde dabei von 80 auf 125 MSa pro Sekunde und Kanal erhöht. Unter dem Namen digitizerNetbox bietet der Hersteller jetzt auch die ersten Stand-Alone-Geräte an.

Schnell messbereit

Softwarepakete zur Datenerfassung, -speicherung und -analyse sind vorinstalliert. Nach der Einbindung in ein Firmennetzwerk oder der Verbindung mit einem PC sind die Geräte praktisch sofort einsatzfähig. Jeder Eingang hat einen eigenen 16-Bit-A/D-Umsetzer und einen eigenen Verstärker mit einer zwischen 50 Ohm und 1 Megaohm. Der Eingangsbereich ist kalibriert und reicht von ± 200 mV bis ± 10 V.

Getaktet werden alle Eingangskanäle synchron. Phasenfehler fallen daher nur gering ins Gewicht und vergleichende Messungen zwischen mehreren Kanälen sind mit relativ hoher Genauigkeit möglich. Ein großer Speicher zeichnet auch längere und komplexe Signalverläufe auf.

Smarte-Trigger-Funktionen

Zu den Trigger-Funktionen gehört unter anderem der ABA-Modus. Hier werden schnelle Einzelaufnahmen mit kontinuierlicher Aufzeichnung des Signalverlaufs kombiniert, um zum Beispiel transienten detaillierter als den übrigen Signalverlauf zu erfassen. Weitere Trigger-Funktionen sind Transient-Capture, Multiple Burst Recording, Gated Sampling und Data Streaming.

Steuerung und Datenzugriff

Die Box entspricht dem Standard LXI (LAN extensions for Instrumentation) und wird über GBit-Ethernet mit einem PC oder einem Netzwerk verbunden. Messgeräte werden über eine IVI-Schnittstelle eingebunden.

Steuerprogramme können über gängige Programmiersprachen wie C++, C#, Java oder Python geschrieben werden. Dafür kann auch die eigene Software des Herstellers »SBench 6 Professional« genutzt werden, die eine Reihe von integrierten Auswerte- und Analysefunktionen bereitstellt.