Megatron Kräfte bis 220 kN messen

Die Sensoren KMB51 und KMB76  nehmen Kräfte bis zu 220 kN auf und werden schon ab kleinen Stückzahlen kundenspezifisch konfektioniert.
Die Sensoren KMB51 und KMB76 nehmen Kräfte bis zu 220 kN auf und werden schon ab kleinen Stückzahlen kundenspezifisch konfektioniert.

Der Elektronik-Hersteller Megatron hat die beiden Kraftsensoren KMB51 und KMB76 in sein Programm aufgenommen, die sich für die Aufnahme von Kräften in der Produktion sowie in Überwachungs- oder Prüfanlagen von bis zu 220 kN eignen.

Der Kraftsensor KMB51 besitzt eine Nennkraft von bis zu 110 kN, der KMB76 von bis zu 220 kN. Beide haben einen Nennmessweg von ≤0,15 mm bei einer relativen Abweichung des Nullsignals von maximal 0,1% der Nennkraft und können in einem Nenntemperaturbereich von bis +70°C sicher eingesetzt werden.

Die beiden kompakten Kraftsensoren erfüllen die Anforderungen der Schutzart IP64 und besitzen einen Messkörper aus rostfreiem Stahl, der auch rauen Anforderungen standhält. Zusätzlich wird den Kraftsensoren ein Messprotokoll beigelegt, in dem die exakten Kennwerte für die Installation aufgeführt sind.