Renesas JEDEC-kompatibler Temperatursensor für DDR5-Speichermodule

Der Temperatursensor TS5111 erfüllt den JEDEC-Standard der Computerindustrie und wurde für die Entwicklung von Temperaturregelkreisen für DDR5-Speichermodule ausgelegt.
Der Temperatursensor TS5111 erfüllt den JEDEC-Standard der Computerindustrie und wurde für die Entwicklung von Temperaturregelkreisen für DDR5-Speichermodule ausgelegt.

Mit dem neuen IC lassen sich kompakte Temperatur-Regelkreise für DDR5-DIMMs entwickeln. Sie unterstützen I²C und I3C.

Der Temperatursensor TS5111 von Renesas ist ein kompakter Baustein mit 0,8 mm x 1,3 mm Grundfläche im 6-Ball-WLCSP-Gehäuse. Ausgelegt wurde er für die Integration auf DDR5-DIMMs, um dort eine Temperaturüberwachung mit Regelkreis bereit zu stellen. Über programmierbare Warn-Flags können Systeme thermische Regelkreismechanismen wie Speicheraktualisierungsraten, Lüfter-geschwindigkeiten und Bandbreitendrosselung ausführen. Der TS5111 unterstützt I²C, SMBUS sowie das neue I3C-Basisprotokoll für Datenraten bis zu 12,5 MHz und erweiterte Funktionen wie In-Band-Interrupts, Paritäts- und Paketfehlerprüfungen. Der Sensor lässt sich in drei verschiedenen Messbereichen betreiben:

  • 75 °C < TA < 95 °C mit 0,5 °C Genauigkeit
  • 40 °C < TA < 125 °C mit 1,0 °C Genauigkeit
  • -40 °C < TA < 125 °C mit 2,0 °C Genauigkeit

JEDEC-Kompatibilität

Laut Renesas Vice President für das Geschäftsfeld Rechenzentren ist der TS5111 der erste JEDEC-kompatible Temperatursensor für DDR5-Speichermodule. Die JEDEC Solid State Technology Association standardisiert unter anderem digitale Schnittstellen, Speicherbausteine und SSDs. Zu ihr gehören rund 300 Mitglieder. Der Fokus der Standardisierungsarbeit liegt auf der Computerindustrie. Renesas will seine Position in diesem Markt durch den neuen Temperatursensor ausbauen. Für die Ansteuerung und Überwachung von DDR5-DIMMs bot der japanische Hersteller bisher drei Bausteine an: den Registered Clock Driver 5RCD0148HC1, den Power-Management-IC P8900 und den SPD-Hub SPD5118. Mit dem TS5111 kommt nun ein vierter Baustein hinzu.