Bosch Sensortec & Qualcomm Erweiterte Sensorfunktionen für Smartphones

Erweiterte Sensorfunktionen für Smartphones: Die Displayposition eines faltbaren Smartphones lässt sich über einen Winkelsensor direkt ausgeben.
Erweiterte Sensorfunktionen für Smartphones: Die Displayposition eines faltbaren Smartphones lässt sich über einen Winkelsensor direkt ausgeben.

Bosch entwickelt neue Treiber- und Auswertesoftware für seine MEMS-Sensoren. Durch eine Kooperationsvereinbarung mit Qualcomm können sie auf Snapdragon-Prozessoren ausgeführt werden.

Im Rahmen eines Partnerprogramms erhält Bosch Sensortec Zugriff auf Entwicklungsressourcen von Qualcomm, um Snapdragon-kompatible Treiber und Auswertealgorithmen für seine MEMS-Sensoren zu entwickeln. Das Ziel der Kooperation sind erweiterte Sensorfunktionen im Smartphone. Entwickelt wurde bereits eine Funktion für die Inertialmesssensoren (IMUs) zur Winkelpositionserkennung. Mit ihr lässt sich u.a. die Position des Displays eines faltbaren Smartphones bestimmen und als einfach weiterzuverarbeitender Wert ausgeben. Eine zweite entwickelte Funktion ist ein Algorithmus für die Datenvorverarbeitung in den 4-in-1 Umweltsensoren BME680. Er berechnet aus den Messdaten automatisch bereinigte Werte für Druck, Temperatur, Feuchtigkeit und Luftqualität.

Einfachere Integration in Smartphones

Die entwickelten Algorithmen werden über das Software-Framework Sensor Execution Environment für Dritte verfügbar gemacht. Laut Bosch Sensortec soll sich damit für Smartphonehersteller, die mit Qualcomms Snapdragon mobile Plattform arbeiten, der Integrationsaufwand für die Sensorsoftware stark vereinfachen.

Dass die Bosch-Tochter es den Kunden von Qualcomm leicht machen möchte, die eigenen Sensoren zu integrieren, liegt auf der Hand: 2019 kam jeder dritte in Smartphones integrierte Applikationsprozessor von Qualcomm. Rein nach Marktanteil gedacht wäre der nächste logische Schritte eine ähnliche Kooperation mit Apple. Das Unternehmen kommt auf 24 % Marktanteil. Von derartigen Plänen war bisher allerdings noch nichts zu hören.