HF-Prüftechnik EMV-Anforderungen fundiert erfüllen

Normgerechte EMV-Tests erfordern hochwertige Messtechnik. Hier eine EMV-Absorptionskammer für den Gerätetest.
Normgerechte EMV-Tests erfordern hochwertige Messtechnik. Hier eine EMV-Absorptionskammer für den Gerätetest.

Unterstützung für Hersteller von IT-Equipment, Messtechnik, Industriegeräten und -anlagen sowie elektronischen und medizinischen Geräten in Bezug auf EMV-Prüfungen bietet das Product Compliance Center von Fujitsu Technology Solutions. Es ist ein unabhängiges, akkreditiertes Test- und Zertifizierungszentrum mit entsprechenden Labors in Augsburg und Paderborn.

Oftmals gestaltet sich die Einhaltung der nationalen und internationalen EMV-Anforderungen und die Zertifizierung für die jeweiligen Zielmärkte aufgrund unterschiedlicher gesetzlicher Anforderungen recht kompliziert. Auch die damit verbundene Messtechnik muss hohen Anforderungen genügen. Das Product Compliance Center von Fujitsu Technology Solutions arbeitet auf diesem Sektor und hält sowohl personell wie auch technisch die mit der norm-konformen EMV-Prüftechnik verbundenen Dienstleistungen vor.

EMV-Prüfungen, also Tests des Emissions- und Störfestigkeitsverhaltens eines Produkts, stellen sicher, dass elektrische Geräte und Systeme in ihrer bestimmungsgemäßen Umgebung sicher funktionieren und keine elektromagnetischen Interferenzen verursachen, die den Betrieb anderer Einrichtungen stören können. Für den Erhalt von nationalen und internationalen Zertifikaten wie das europäische CE-Zeichen ist eine solche EMV-Prüfung notwendig. 

Neben der Durchführung kompletter EMV-Prüfungen unterstützt das Product Compliance Center auch durch Beratung zu spezifischen Problemen, Checks zur Risiko-Einschätzung und ein individuelles Seminarangebot.

Für die unterschiedlichen Messungen bzw. Prüfdisziplinen stehen in der Augsburger und Paderborner Niederlassung zwölf unterschiedliche Messkabinen zur Verfügung. Eine 10-Meter-Absorberhalle und ein 10-Meter-Freifeld gehören ebenfalls Ausstattung der Labore. Auf einer Drehscheibe mit 4 Metern Durchmesser und einer Tragkraft von bis zu 2,5 Tonnen können auch größere Industrieanlagen oder -module auf Emissionen getestet werden.

Getestet werden im Rahmen der EMV-Prüfung folgende Aspekte: Störfeldstärke, Störspannung, Oberschwingungen, Flicker, ESD (elektrostatische Entladung), Einstrahlung hochfrequenter elektromagnetischer Felder, induzierte leitungsgeführte Hochfrequenz, Burst (schnelle transiente Störimpulse), Surge (langsame, energiereiche Störimpulse), Magnetfelder, Spannungsschwankungen und -unterbrechungen in Versorgungsnetzen und Monitorstrahlung (gemäß MPR/TCO).

Das Product Compliance Center ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 zertifiziert und hält darüber hinaus weltweite Zertifikate, beispielsweise für die Überprüfung nach UL, CSA und FCC (USA), CCC (China), BSMI (Taiwan), MIC (Vietnam), VCCI (Japan), KC (Korea), C-Tick (Australien), GOST-R (GUS-Staaten) etc.