Einstiegs-Oszilloskope DS1000Z-Familie auf 200 MHz erweitert

DS1202Z-E Oszilloskop mit zwei Messeingängen.
DS1202Z-E Oszilloskop mit zwei Messeingängen.

Rigol erweitert seine Einstiegs-Oszilloskop-Familie um eine 200 MHz-Variante. Preislich ist sie auch für ambitionierte Bastler erschwinglich.

Die neuen DS1202Z-E-Oszilloskope sind eine Weiterentwicklung der unter Embedded-Entwicklern weit verbreiteten DS1000Z-Familie. Letztere bietet alle notwendigen Grundfunktionen zur Überprüfung von Schaltungen, war aber auf maximal 100 MHz limitiert. Die neue Oszilloskop-Familie wurde auf 200 MHz Bandbreite erweitert, hat zwei Kanäle und einen 24 Millionen Messpunkte tiefen Speicher.

Zur Singalerfassung sind 15 Trigger-Varianten integriert, 37 unterschiedliche Messfunktionen und eine hochauflösende FFT-Funktion zur Signalanalyse. Konzipiert wurde das Oszilloskop von Rigol als Debugging-Werkzeug für Elektronik-Designer im embedded Bereich und ist preislich mit 400 US-Dollar auch für Universitäten, Berufsschulen und Hobby-Entwickler interessant.