GÖPEL Inspection Days 2016 Die Zukunft der Elektronikfertigung

Welche Zutaten werden in der Elektronikfertigung benötigt, um für die Zukunft gewappnet zu sein? Wie können Industrie 4.0 und Big Data erfolgreich umgesetzt werden? Welche Rolle wird die Inspektion bei der Qualitätssicherung spielen? Diesen Fragen will GÖPEL auf den Inspection Days 2016 nachgehen.

Das Anwender- und Interessententreffen für das Fachgebiet der optischen Inspektion (AOI, AXI, SPI, IBV) wird am 27. und 28. September in Jena stattfinden. Am ersten Tag der Veranstaltung stehen Anwenderberichte und theoretische Fachvorträge im Fokus. Aktuelle technische Trends und Entwicklungen der Branche, insbesondere unter dem populären Schlagwort „Industrie 4.0“, werden diskutiert. Teilnehmer sollen erfahren, wie die Baugruppenfertigung angesichts zunehmender Digitalisierung noch effizienter gestaltet werden kann, und welche Rolle fortschrittliche Inspektionslösungen dabei spielen können. Referenten sind sowohl Ingenieure der GÖPEL electronic GmbH als auch Anwender und Experten aus der Praxis, bspw. von der iTAC Software AG oder von Airbus.

Die Workshops am zweiten Tag beleuchten die praktischen Aspekte diverser Inspektionslösungen. In verschiedenen Arbeitsgruppen werden Applikationsbeispiele und Problemlösungen der automatischen optischen Inspektion (AOI), der automatischen 3D-Röntgeninspektion (AXI) sowie der 3D-Lotpasteninspektion (SPI) thematisiert. Auch die Anwendung neuester Systemsoftware wird Bestandteil der Workshops sein. Damit wird den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, Inspektionssysteme und deren Software in den Räumlichkeiten von GÖPEL live zu erleben.

Die Inspection Days sind eine Plattform zum Informationsaustausch, zu der sowohl Anwender als auch Interessenten der automatischen optischen Inspektion, Röntgeninspektion und industriellen Bildverarbeitung eingeladen sind. Dabei steht vor allem der Wissenstransfer im Fokus. Auf der GÖPEL-Webseite finden Sie mehr Informationen und die Online-Registrierung.