Netzwerkanalysator Der präziseste Handheld-VNA im Markt

Von Agilent Technologies kommt ein Handheld-Vektor-Netzwerkanalysator heraus, dessen Dynamikbereich und vor allem seine minimale Temperaturdrift derzeit herausragend in dieser Gerätekategorie sind.

Der neue Handheld-Vektor-Netzwerkanalysator nennt sich N9923A FieldFox und ist das neueste Modell einer ganzen Familie von Handheld-Messgeräten im Programm dieses Herstellers.

Es gibt diesen nur 3 kg leichten Netzwerkanalysator für die Bereiche ab 2 MHz bis 4 und sogar 6 GHz, je nach Typ. Er kann mit einem Dynamikbereich von immerhin 100 dB aufwarten, was für ein Handheld-Gerät sehr beachtlich ist.

Das Gerät präsentiert sich als ein vollwertiger 2-Port-Netzwerkanalysator und ermöglicht es dadurch, alle vier S-Parameter gleichzeitig zu messen und in diversen Formaten, darunter Smith-Diagramm, Polardiagramm und Gruppenlaufzeit, anzuzeigen. Er kann sogar Leistungsmessungen bis 24 GHz in Verbindung mit einem USB-Leistungssensor durchführen.

Ein sehr wichtiger Aspekt bei Vektor-Netzwerkanalysatoren ist die Kalibrierung - insbesondere im Feld. Herkömmliche Kalibriermethoden erfordern ganze Kalibrier-Kits und Zubehörteile, die nicht nur mitgeschleppt, sondern auch gewartet werden müssen.

Der neue Analysator eliminiert diese Probleme durch den, so Agilent, weltweit ersten internen VNA-Kalibrator, genannt QuickCal, also ohne Zuhilfenahme eines externen Kalibrier-Kits oder mechanischer Kalibriernormale. Der Kalibiervorgang soll auf diese Weise nur einige Sekunden erfordern.

Eine Schwachstelle vieler Handheld-Messgeräte ist natürlich auch deren Temperaturdrift, da ständig eine andere Umgebungstemperatur vorherrscht. Der FieldFox kann hier mit einem Fehler-Wert von - laut Datenblatt - lediglich 0,01 dB/K aufwarten. Der messgerätebedingte Driftfehler ist dadurch sehr klein.

Durch seine robuste Bauweise ohne Lüfter ist das Gerät übrigens der einzige Handheld-Vektor-Netzwerkanalysator am Markt, der die Anforderungen des Standards MIL PRF 28800F Class 2 erfüllt bzw. übertrifft.