Inspektionskamera Fluke Networks FI-500 9 von 10 Zahnärzten empfehlen diese Kamera

Um die FI-500 Inspektionskamera von Fluke Networks kann in engen, dunklen Räumen eingesetzt werden, auch ohne Taschenlampe im Mund.
Um die FI-500 Inspektionskamera von Fluke Networks kann in engen, dunklen Räumen eingesetzt werden, auch ohne Taschenlampe im Mund.

Die neue FI-500 FiberInspector Inspektionskamera von Fluke Networks mit PortBright-Beleuchtung und Autofokus kann einhändig bedient werden, und ermöglicht dem Glasfaser-Techniker, den richtigen Port schnell zu finden und zu prüfen. Auch ohne Taschenlampe zwischen den Zähnen.

Die FI-500 FiberInspector Micro von Fluke Networks ist eine Glasfaser-Video-Inspektionskamera mit integrierter Leuchte, die den Netzwerkinstallateuren die Prüfung der Glasfasern in überfüllten Glasfaser-Patchpanels oder anderen engen, dunklen Umgebungen erleichtert. Das gelingt durch die Kombination aus der zum Patent angemeldeten PortBright-Funktion mit dem Autofokus und einem großen Display mit hohem Kontrast.

Verschmutzte Optikendflächen sind eine bedeutende Problemquelle in Singlemode- und Multimode-Glasfasersystemen. Die FI-500 ermöglicht den Technikern eine schnelle Bestimmung, ob Endflächen verschmutzt oder beschädigt sind. Preislich ist sie zwischen einfachen Analog-Sonden und hochpreisigen, automatisierten Videomodellen angesiedelt. Obwohl die FI-500 nur etwa die Hälfte der meisten vollautomatischen Video-Inspektionskameras kostet, bietet sie viele der gleichen Funktionen, einschließlich einer Vielzahl an Messspitzen zur Überprüfung nahezu jeder Glasfaserendfläche.

Die FI-500 enthält eine Lampe, mit der der Benutzer die richtige Faser bzw. den richtigen Port in dunklen oder überfüllten Panels finden kann, plus eine robuste Flüssigobjektiv-Technik für einen schnellen Autofokus. Harvey Trager, Product Manager von Fluke Networks sagt: „Wir meinen, dass 9 von 10 Zahnärzten der Tatsache zustimmen würden, dass die FI-500 Technikern hilft, zu vermeiden, eine Taschenlampe mit den Zähnen zu halten.“ Denn durch die Steuerelemente auf dem Gerät ist eine einhändige Bedienung möglich, einschließlich einer Pause-Taste, die das Bild einfriert, was die Überprüfung schwierig erreichbarer Stellen oder an Stellen, wo Sie die Kamera nicht ruhig halten können, erleichtert. Die kompakte Kamera bietet ein Sichtfeld von 610 x 460 µm² mit zahlreichen Zoom- und Zentrierfunktionen. Das große Display gibt einen sofortigen Überblick über Glasfaser-Verschmutzung bei Glasfaserkupplungen oder bei Patchkabeln. Das aufladbare Gerät wird standardmäßig mit Adaptern zur Unterstützung der meisten UPC-Stecker geliefert. APC-Adapter sind ebenfalls verfügbar.