Druck- und Temperatursensoren 24 Jahre zuverlässig

Der retournierte Kombisensor wurde für gleichzeitige Druck- und Temperaturmessung in einem Deckkran eingesetzt.
Der retournierte Kombisensor wurde für gleichzeitige Druck- und Temperaturmessung in einem Deckkran eingesetzt.

Den Sensorhersteller STS aus Sindelfingen erreichte ein retournierter Kombisensor – nach rund 24 Jahren Einsatz auf einem Schiffskran.

Wie STS mitteilte, wurde der Sensor im Juli 1995 an die damalige Firma Krupp Fördertechnik ausgeliefert. Die schickte ihn im Herbst 2019 nach rund einem Vierteljahrhundert Einsatz in einem Schwerlast-Deckkran auf hoher See an den Hersteller zurück. Eingesetzt wurde er zur Messung des Hydraulikdrucks und zur Temperaturmessung des Öls. Als wesentlicher Vorteil der Kombisensoren gilt die Messung von zwei Prozessgrößen an einem einzigen Druckanschluss. Krupp Fördertechnik ist im Laufe der Jahre mehrfach verkauft worden und mittlerweile Teil des norwegischen Schiffsausrüsters TTS.

Edelstahlgehäuse und geschweißte Verbindungen (IP68-Schutz) des Sensors haben sich offensichtlich als lohnende Investition herausgestellt. Grund für den Ausfall war laut Hersteller nicht das Eindringen von Salzwasser oder natürlicher Verschleiß, sondern ein mechanischer Defekt, verursacht durch einen Anwenderfehler.