Spektrumanalysator 20 GHz im Handheld-Format

Zwei neue Handheld-Spektrumanalysatoren charakterisieren sich durch beachtliche Spezifikationen, die denen von Laborgeräten vergleichbar sind. Ihr Frequenzbereich geht bis max. 20 GHz.

Die beiden Analysatoren stammen aus der Entwicklung von Agilent, sie nennen sich N9344C und N9343C, schaffen Frequenzen bis max. 13,6 bzw. 20 GHz und sind durch ihr kompaktes Portabel-Format als feldtaugliche Messgeräte für die Installation, Wartung und Reparatur von HF/Mikrowellensystemen sowie für Spektrumüberwachung und Störsignalmanagement vor Ort gekennzeichnet.

Die Geräte bieten einen sehr niedrigen DANL-Rauschpegel von -155 dBm/Hz sowie eine minimale Wobbelzeit von unter 2 ms. Leistungsfähige One-button-Messfunktionen (u. a. für ACP, OBW und Kanalleistung) und AM/FM-Modulationsanalysefunktionen ermöglichen eine schnelle Charakterisierung der Signalqualität.

Die Analysatoren arbeiten mit den USB-Leistungssensoren des gleichen Herstellers und ermöglichen dadurch auch präzise Leistungsmessungen. Ein integrierter Mitlaufgenerator und zeittorgesteuerte Wobbelung tragen zur weiteren Vereinfachung der Messungen bei.

Weitere Eigenschaften sind ein bei Handheld-Geräten übliches, robustes, lüfterloses Design, zugeschnitten auf den Einsatz unter widrigen Umgebungsbedingungen, sowie eine automatische Anpassung der LCD-Helligkeit und der Tastatur-Hintergrundbeleuchtung an die Umgebungshelligkeit.

Ein eingebauter GPS-Empfänger einschließlich Antenne ermöglicht eine exakte Positionsbestimmung. Als Optionen sind diverse Messapplikationen verfügbar, die die Spektrumüberwachung und Störsignalanalyse vereinfachen und Zeit sparen. Bei Bedarf können die Analysatoren auch über eine USB/LAN-Verbindung ferngesteuert werden.