Endress+Hauser 15 Millionen für Sensorik

Feierliche Einweihung: Mirko Lehmann (CEO Innovative Sensor Technology IST AG), Peter Anderegg (CFO Innovative Sensor Technology IST AG), Christian Spoerlé (Gemeindepräsident Ebnat-Kappel), Matthias Altendorf (CEO Endress+Hauser Gruppe), Klaus Endress (Verwaltungsratspräsident Endress+Hauser Gruppe), Bruno Damann (Regierungsrat Kanton St. Gallen), Philipp Buchs (Architekt) und Jörn Lützen (COO Innovative Sensor Technology IST AG) eröffnen den Erweiterungsbau der Innovative Sensor Technology IST AG.
Feierliche Einweihung: Mirko Lehmann (CEO Innovative Sensor Technology IST AG), Peter Anderegg (CFO Innovative Sensor Technology IST AG), Christian Spoerlé (Gemeindepräsident Ebnat-Kappel), Matthias Altendorf (CEO Endress+Hauser Gruppe), Klaus Endress (Verwaltungsratspräsident Endress+Hauser Gruppe), Bruno Damann (Regierungsrat Kanton St. Gallen), Philipp Buchs (Architekt) und Jörn Lützen (COO Innovative Sensor Technology IST AG) eröffnen den Erweiterungsbau der Innovative Sensor Technology IST AG.

Endress+Hauser hat die Produktion seiner Sensorik-Tochter für 15 Millionen Euro erweitert. Die steigende Nachfrage habe den Ausbau notwendig gemacht.

Seit 2012 hat sich die Mitarbeiterzahl der Sensorik-Tochter Innovative Sensor Technology IST von 100 auf 200 verdoppelt. Nun folgte die Aufstockung von Lager- Produktions- und Bürofläche am Standort Ebnat-Kappel (Ostschweiz). Das Werk wurde auf insgesamt 13.500 Quadratmeter ausgebaut mit einer Produktionsfläche von rund 3.700 Quadratmetern, inklusive 1.500 Quadratmetern Reinraum.

Gefertigt werden dort kapazitive Feuchtesensoren- und Module, Leitfähigkeitssensoren und verschiedene Typen von Temperatursensoren auf Basis von Dünn- und Dickschicht-Platin. Weltweit beschäftigt das Unternehmen, das seit 2005 zu Endress+Hauser gehört, rund 400 Mitarbeiter. Zukünftig sollen es noch mehr werden. CEO Matthias Altendorf sieht eine »steigende Nachfrage für innovative Sensoren«. Deshalb habe man Platz für »noch mehr Innovation« geschaffen.