Funksensor mit KI Zustandsüberwachung zum Nachrüsten

Batteriebetriebener Funksensor für LoRa mit KI für Condition Monitoring.
Batteriebetriebener Funksensor für LoRa mit KI für Condition Monitoring.

Mit dem Funksensor BOB-Assistant von Éolane lassen sich Maschinen und Anlagen kontinuierlich überwachen. Er lernt sich selbst auf die Maschine ein und lässt sich dank Batteriebetrieb und Funkkommunikation einfach nachrüsten.

Im Rahmen einer Kooperation zwischen m2m Germany und Éolane nimmt m2m Germany den Funksensor BOB-Assistant in sein Sortiment auf. Éolane mit Sitz in Angers, Frankreich, startete vor über 40 Jahren als Auftragsfertiger (EMS). Heute bietet das Unternehmen auch Entwicklungsdienstleistungen an und stellt selbst Produkte her, wie z.B. den Funksensor BOB-Assistant.

Der Funksensor BOB-Assistant ist ein Wartungs-Assistent für die industrielle Instandhaltung. Er ist der erste Funksensor für die vorbeugende Instandhaltung (predictive maintenance) basierend auf LoRa mit eingebetteter KI. BOB-Assistant wurde als Plug&Play-Sensor entwickelt, batteriebetrieben und ohne großen Aufwand zu installieren. Er erkennt und analysiert die Schwingungen der Maschine oder Anlage, die er überwachen soll. Selbstständig lernt sich BOB-Assistant auf die Maschine ein. Nach der Einlernphase registriert der Funksensor Abweichungen vom Normalzustand und sendet dann Alarmmeldungen aus.

Die Schwingungsanalyse der Vibrationen eignet sich um früh Maschinenausfälle und Wartungsbedarfe zu erkennen. BOB-Assistant weist auf Unregelmäßigkeiten hin und erlaubt es dem Anlagenbetreiber so frühzeitig auf einen möglichen Ausfall zu reagieren und die Wartung zu planen bevor es zu einem Ausfall kommt.