Strategy Analytics Smartphone-Markt 2018 erstmals im Rückwärtsgang

Smartphone-Markt 2018 zum ersten Mal im Rückwärtsgang.
Smartphone-Markt 2018 zum ersten Mal im Rückwärtsgang.

Nach den neuesten Erkenntnissen von Strategy Analytics ist der globale Smartphone-Markt im Jahr 2018 um fünf Prozent eingebrochen. Es ist das erste Mal, dass der Smartphone-Markt innerhalb eines Jahres rückläufig war. Der Markt zeigt offensichtlich Sättigungserscheinungen.

Das in Boston/Massachusetts ansässige US-Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics meldet für das vierte Quartal 2018 einen Rückgang der weltweiten Smartphone-Auslieferungen um sechs Prozent auf 376 Mio. Geräte. Für das Gesamtjahr 2018 beläuft sich das Minus auf fünf Prozent. Offenbar scheint der Markt gesättigt, denn es handelt sich um das erste Jahr, in dem sich der Markt für Smartphones mit einem Einbruch konfrontiert sieht. Samsung behauptete sich im letzten Quartal 2018 mit 18 Prozent Marktanteil als globaler Marktführer, gefolgt von Apples iPhones auf Platz zwei, und Huawei auf Platz drei.

Linda Sui, Director bei Strategy Analytics, kommentierte die Entwicklung: »Die weltweiten Smartphone-Lieferungen sanken um 6 Prozent pro Jahr von 400,7 Mio. Einheiten im vierten Quartal 2017 auf 376,0 Mio. im Q4 2018. Der globale Smartphone-Markt ist nun seit fünf aufeinander folgenden Quartalen rückläufig, was auf eine langsamere Ersetzung von Geräten, einen Mangel an ‚Wow‘-Modellen und wirtschaftlichem Gegenwind zurückzuführen ist.« Die weltweiten Smartphone-Lieferungen verringerten sich laut Sui um 5 Prozent von 1,51 Mrd. Euro im Gesamtjahr 2017 auf 1,43 Mrd. Euro im Gesamtjahr 2018. »Dies war das erste Mal in der Geschichte, dass der globale Smartphone-Markt auf Ganzjahresbasis zurückgegangen ist. Es ist ein echter Meilenstein.«

Globaler Smartphone-Markt (Mio. Stück)Q4/20172017Q4/20182018
Samsung74,4317,569,3291,3
Apple77,3215,865,9206,3
Huawei41,0153,060,5205,8
Xiaomi27,891,326,0119,3
OPPO29,5118,031,1116,6
Sonstige150,7612,4123,2490,4
Insgesamt400,71508376,01429,7

 

Tabelle 1. Globale Auslieferungszahlen für Smartphones. Quelle: Strategy Analytics

Neil Mawston, Executive Director bei Strategy Analytics, fügte hinzu: »Samsung hat im vierten Quartal 2018 69,3 Mio. Smartphones weltweit ausgeliefert und musste im Jahresvergleich ein Minus von 7 Prozent mit 74,4 Mio. Einheiten im vierten Quartal 2017 hinnehmen. Samsung ist nach wie vor der weltweit führende Anbieter von Smartphones, trotz eines intensiven Wettbewerbs in den Kernmärkten Indien, Europa und den USA durch Apple, Huawei und andere. Apple rutschte sogar um 15 Prozent ab, von 77,3 Mio. iPhones im vierten Quartal 2017 auf 65,9 Mio. im vierten Quartal 2018. Im vierten Quartal 2018 sicherte sich das iPhone einen Marktanteil von 18 Prozent, einen Prozentpunkt weniger als im Vorjahr mit 19 Prozent. Apple erlitt große Verluste in China, was sich negativ auf die globale Entwicklung des Unternehmens auswirkte. Die Nachfrage nach den neuen Modellen XR, XS und XS Max blieb unter den Erwartungen.«

Woody Oh, Director bei Strategy Analytics, ergänzte: »Huawei bleibt mit 16 Prozent Marktanteil im vierten Quartal 2018 weiterhin der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt. Huawei wuchs um 35 Prozent und stellte mit der Auslieferung im Gesamtjahr 2018 weltweit einen eigenen Rekord von 205,8 Mio. Smartphones auf. Huawei ist jetzt nur noch einen Tick hinter Apple, die im vergangenen Jahr 206,3 Mio. iPhones ausgeliefert haben. Huawei wächst massiv über das iPhone hinaus und wir erwarten, dass Huawei Apple 2019 erstmals ganzjährig weltweit überholt.«

Globale MarktanteileQ4/20172017Q4/20182018
Samsung18,6%21,1%18,4%20,4%
Apple19,3%14,3%17,5%14,4%
Huawei10,2%10,1%16,1%14,4%
Xiaomi6,9%6,1%6,9%8,3%
OPPO7,4%7,8%8,3%8,2%
Sonstige37,6%40,6%32,8%34,3%
Insgesamt100%100%100%100%

 

Tabelle 2. Globale Marktanteile der Smartphone-Hersteller. Quelle: Strategy Analytics

Sui, stellte weiter fest: »OPPO belegte den vierten Platz und erreichte im vierten Quartal 2018 einen globalen Marktanteil von 8 Prozent bei Smartphones, leicht höher als die 7 Prozent im Vorjahr. OPPO expandiert schnell in Europa und Afrika, in Ländern wie Ägypten und Italien, und ergänzt damit seine Präsenz in Asien. Xiaomi-Auslieferungen gaben im Jahresvergleich im vierten Quartal 2018 um 6 Prozent nach und kamen dann nur auf enttäuschende 26,0 Mio. Smartphones. Xiaomi brachte es damit auf einen globalen Marktanteil von 7 Prozent und weltweiten Platz fünf. Xiaomis Wachstum in brach in den letzten Monaten des abgelaufenen Jahres aufgrund von Überbeständen und hartem Preiswettbewerb durch chinesische Konkurrenten wie Huawei und Realme in Schlüsselregionen wie China und Indien ein.« Xiaomi dürfte laut Sui ein noch viel härteres Jahr 2019 bevorstehen und könnte Schwierigkeiten haben, das Gewinnniveau zu halten, wenn das Wachstum weiterhin zurückgeht.

Darüber hinausgehende Informationen enthält der Marktreport »Global Smartphone Shipments Slip 6 Percent in Q4 2018« von Strategy Analytics.