WLAN-Funkmodul für IIoT Sichere Kommunikation mit WiFi-Zertifikat

WLAN-Funkmodul Calypso für Embedded-Systeme in industriellen Anwendungen
WLAN-Funkmodul Calypso für Embedded-Systeme in industriellen Anwendungen

Mit dem WLAN-Funkmodul Calypso bietet Würth Elektronik eiSos ein kompaktes industrietaugliches Funkmodul für Embedded-Systeme. Es verfügt über eine WiFi-Zertifizierung, mit der Interoperabilität und entsprechende Sicherheitsanforderungen nachgewiesen werden.

Das auf dem IEEE-802.11-b/g/n-Standard basierende Funkmodul Calypso von Würth Elektronik eiSos hat eine eigene Antenne auf dem Modul, kann aber dank „smart antenna selection“ wahlweise auch mit einer externen Antenne betrieben werden. Auf dem Modul ist TCP/IP Stack installiert, der IPv4, IPv6 sowie gängige Netzwerkapplikationen wie SNTP, DHCP, MQTT, mDNS und HTTP(S) unterstützt. Alternativ zur Standard-Firmware kann der Anwender auch eine eigene Firmware für das Calypso-Funkmodul entwickeln, die in der Fertigung aufgespielt wird – auf diese Weise kann ein individuelles Funkmodul gefertigt werden, das zum sofortigen Einsatz geeignet ist.

Das AT-Kommando-Interface des WLAN-Funkmoduls ermöglicht eine einfache und schnelle Erweiterung eines Embedded-Systems um eine WLAN-Schnittstelle. Zur adäquaten Absicherung industrieller Internet-of-Things-Applikationen, hat Würth Elektronik eiSos das WLAN-Modul mit bis zu sechs simultanen Secure Sockets, Secure Boot, Secure Storage und Secure OTA Firmwareupdate ausgestattet.

Das nur 19 × 27,5 × 4 mm3 große Funkmodul Calypso ist für Betriebstemperaturen von -40  bis +85 °C ausgelegt und verfügt für den Einsatz in batteriebetrieben Geräten über einen Low-Power-Modus. Um dem Anwender Entwicklungszeit und Kosten zu sparen, ist das Funkmodul vorzertifiziert. Seine verzinnten Kanten ermöglichen im Prototypenstatus das manuelle Auflöten des Moduls sowie in der Serie eine automatische optische Inspektion (AOI).