Für schwierige Umgebungsbedingungen Reichweite satt: das 1000-m-Bluetooth

Mit einem neuen Bluetooth-Modul (Class1) sollen sich beachtliche Reichweiten von 1000 m erzielen lassen.

Das neue Bluetooth-Class-1-Modul nennt sich WT41, es stammt von Bluegiga (Vertrieb: Hy-Line Communications) und nimmt für sich in Anspruch, Daten bis zu 1000 m Reichweite zu einem Partner-Modul übertragen zu können.

Zertifiziert ist die kompakte Baugruppe gemäß der Bluetooth-Spezifikation 3.0+EDR (Enhanced Data Rate) als Endprodukt. CE-, IC- und FCC-Zulassungen sind ebenso vorhanden.

Die hohen Reichweiten werden, so der Hersteller, durch eine Sendeleistung von +20dBm und einer Empfänger-Empfindlichkeit von -90 dBm erreicht, so dass sich ein beachtlicher Link-Margin-Wert ergibt.

Verfügbar ist das Modul mit integrierter Antenne, UF-L- oder 50-Ohm-Anschluss. Als Schnittstellen stehen UART oder USB, 6 GPIOs und ein 8-bit AIO zur Verfügung.

Das WT41 kann in der HCI-Version in Systeme mit einem bereits vorhandenen Bluetooth-Stack eingebunden werden, oder aber mit der iWRAP-Firmware des gleichen Herstellers als Embedded-Version genutzt werden. iWRAP enthält viele Bluetooth-Profile wie z.B. das SPP um Daten seriell zu übertragen. Durch die iWRAP Software wird die Ansteuerung des Moduls via ASCII-Kommandos, wie bei einem Bluetooth Modem, einfach gemacht.
 
Durch den erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +85 Grad und der Reichweite bis zu 1000 m eignet sich das Modul für Anwendungen wie z.B. Handheld-Terminals, Point-of-Sales-Systeme, Industrie-Terminals oder Diagnose-Systeme.

Entwicklungskits sowie eine große Anzahl weiterer Bluetooth-Module für Class 1 oder Class 2 Embedded- und HCI-Applikationen sind ebenfalls beim Vertriebsunternehmen verfügbar.