mm-großer Verstärker: besser hören am Handy

Den derzeit kleinsten Class-D-Audioverstärker für Handys und andere tragbare Geräte hat Texas Instruments vorgestellt. Er schafft immerhin 3,2 W und hat ein Rauschfilter.

Der Verstärker nennt sich TPA2011D1, er ist nur 1,2 mm x 1,2 mm groß, in einem Wafer-Chip-Scale-Gehäuse mit 0,4 mm Pitch untergebracht und liefert bei einer Betriebsspannung von 5 V eine Leistung von 3,2 W an eine 4-Ohm-Last. Gegenüber vergleichbaren Verstärkern resultiert daraus laut Spezifikation eine um 22 Prozent höhere Audiolautstärke.

Intern arbeiten in dem Class-D-Mono-Audioverstärker ein Digital/Analog-Wandler und ein spezielles Rauschfilter, mit dem das Codec-Rauschen im Vergleich zu Bausteinen ohne Filter laut Hersteller um bis zu 82 Prozent verringert werden soll.

Das integrierte Spiegelfrequenzfilter bietet eine Tiefpass-Grenzfrequenz von 130 kHz. Damit lassen sich unter Umständen externe Filter an den Eingängen einsparen, so dass weniger Komponenten und Kosten anfallen.

Ein Ruhestrom von 1,5 mA reduziert den Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Verstärkern laut Datenblatt um 50 Prozent und sorgt so für einen höheren Wirkungsgrad und eine verlängerte Lebensdauer der Akkus.