Software für LoRaWAN Mit Version 1.0.3 auf dem neuesten Stand

LoRaWAN Version 1.0.3 jetzt für STM32-Mikrocontroller verfügbar
LoRaWAN Version 1.0.3 jetzt für STM32-Mikrocontroller verfügbar

STMicroelectronics hat seine Software-Erweiterung I-CUBE-LRWAN für die Mikrocontroller STM32 an die neue LoRaWAN-Spezifikation 1.0.3 angepasst – und steigert damit auch die Sicherheit.

Mit der LoRaWAN-Spezifikation 1.0.3 vom Juli 2018 wurde die Kommunikation zwischen den Geräten erweitert. So sind nun Unicast- und Multicast-Übertragungen mit Geräten der Klasse B möglich. Mit Klasse B werden im LoRaWAN-Standard Endgeräte gekennzeichnet, die mit definierten Zeitfenstern für den Empfang von Daten arbeiten. Der jeweilige Server (Sender) weiß folglich genau wann ein Gerät bereit für den Datenempfang ist.

Die Software-Erweiterung I-CUBE-LRWAN von STMicroelectronics besteht aus Bibliotheken und Anwendungsbeispielen für die gesamte Palette der STM32-Mikrocontroller, darunter auch die in IoT-Geräten bevorzugt eingesetzten Ultra-Low-Power-Mikrocontroller der Serien STM32L0, STM32L1, STM32L4 und STM32L4+. Zu den Bibliotheken gehört auch ein Application Programming Interface (API) für die Verwaltung von Sicherheitselementen (Secure Elements), z.B. STSAFE-A zur Authentifizierung und zur sicheren Verwaltung von Daten auf einem fernen Host-Rechner, sowie für eine Reihe von Datenschutz-Funktionen.

Mit im Paket der aktualisierten Software-Erweiterung I-CUBE-LRWAN sind Treiber für den neuen Transceiver SX126X von Semtech und die dazugehörigen Entwicklungsmodule SX1261DVK1BAS, SX1262DVK1CAS und SX1262DVK1DAS. Zum Software-Paket gehört ferner eine Applikation, die sich für den Betrieb auf den Discovery Kits von STMicroelectronics Nucleo-L053R8, Nucleo-L152RE, Nucleo-L476RG und B-L072Z-LRWAN1 mit dem LoRa/Sigfox-Modul CMWX1ZZABZ-091 von Murata eignet. Außerdem unterstützt die aktualisierte Software-Erweiterung auch das Erweiterungsmodul ein I-Nucleo-LRWAN1 mit dem LoRa-Funkmodul von USI (Universal Scientific Industrial Co., Ltd.).