WLAN- und Bluetooth Funkmodul mit PCIe-Interface

WLAN-Funkmodul für hohen Datendurchsatz
WLAN-Funkmodul für hohen Datendurchsatz

Für Anwendungen, die hohe Datenraten erfordern, werden nicht nur durchsatzstarke Funkverfahren benötigt. Die Daten müssen auch vom Transceiver zum Rechner gelangen können. Das WLAN-Funkmodul WPEQ-261ACN (BT) profitiert hier von PCIe.

Das Funkmodul WPEQ-261ACN(BT) von SparkLAN, im Vertrieb der Atlantik Elektronik GmbH, überträgt Daten per Funk entsprechend der Standards IEEE 802.11ac/b/g/n im 2,4-GHz- und 5-GHz-Band. Damit sind in n-Netzwerken Datenraten bis zu 300 Mbit/s und in ac-Netzwerken bis zu 867 Mbit/s möglich. Um die MIMO-Technik (2T2R) nutzen zu können verfügt das Funkmodul auch über zwei  Antennenanschlüsse mit MHF4-Steckverbindern von I-PEX.

Unabhängig vom WLAN-Verkehr erlaubt das PCIe-Funkmodul auch die Funkkommunikation per Bluetooth mit bis zu 3 Mbit/s (V4.2 mit Enhanced Data Rate – EDR) und per Bluetooth Low Energy (BLE).

Das Transceiver-Modul in halber Größer einer MiniPCI-Express-Karte (half size) basiert auf den ICs Atheros QCA6174A-5 von Qualcomm. Es ermöglicht eine sichere Kommunikation mit Verschlüsselung per WEP, WPA, WPA2 und kann im Temperaturbereich von –40 °C bis +70 °C eingesetzt werden.

Das Funkmodul lässt sich in Geräte mit PCIe-Slot einstecken und wird von den Betriebssystemen Linux (ab Kernel v4.0) und Windows 7, 8.1 und 10 unterstützt. Es wurde für den Einsatz in Anwendungen mit hohem Datendurchsatz entwickelt, z.B. für Multimedia-Anwendungen in medizinischen Geräten, in Sicherheitssystemen, zur Video-Übertragung, in Spielautomaten, in Verkaufsautomaten und Tablet-PCs.