Opto-Übertragungssysteme im Visier Broadcom kauft Teknovus

Der amerikanische Kommunikationssystem- und Netzwerk-Chip-Hersteller Broadcom erwirbt für 123 Mio. US-Dollar das auf Opto-Übertragungssystem-Halbleiter spezialisierte kalifornische Unternehmen Teknovus.

Die Broadcom Corp., die über 7000 Mitarbeiter beschäftigt und einen Umsatz von knapp 5 Mrd. US-Dollar mit Halbleitern und Systemtechnik für drahtgebundene und drahtlose Kommunikationssysteme erwirtschaftet, baut mit der Akquisition ihre Geschäftsfelder im Bereich der optischen High-speed-Ethernet-Übertragungstechnologie weiter aus.

Der ebenfalls in Kalifornien ansässige Systemhersteller Teknovus ist auf SoC-Halbleiter für optoelektronische Line-Terminals sowie Opto-Kern-Netzwerksysteme zur High-speed-Datenübertragung sowie auf die entsprechende Software spezialisiert.

Das Unternehmen wurde 2002 gegründet und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter.

Der Zukauf bringt Broadcom technologisch vor allem in Richtung der 10-Gbit/s-EPON-Architekturen (Ethernet-based Passive Optical Networks) weiter. Diese Konzepte sind insbesondere wichtig als High-speed-Backbones für die künftigen LTE-Mobilfunk-Netzwerke sowie für die stark anwachsende Nachfrage nach Hochgeschwindigkeits-Lichtleiter-Netzen im Business- und Privatbereich.