Antennenmodul für WLAN Beamforming bei 60 GHz

LTCC-Antennenmodul fü 60 GHz
LTCC-Antennenmodul fü 60 GHz

Für Datenraten bis zu 4,62 Gbit/s eignet sich das neue Antennenmodul LBKA0ZZ1NH-317 von Murata. Es wurde für den WLAN-Betrieb nach IEEE 802.11ad im Millimeterwellenbereich entwickelt und ermöglicht Beamforming.

Das neue Antennenmodul LBKA0ZZ1NH-317 von Murata für 60 GHz erlaubt Beamforming und wurde auf einer LTCC-Leiterplatte (Low Temperature Co-fired Ceramics) aufgebaut. Abgesehen vom Einsatz eines einzelnen Moduls ist es durch das Kombinieren mehrerer Module auch möglich, größere Übertragungsdistanzen zu überbrücken und Basisstationen, die mehrere hundert Meter voneinander entfernt sind, durch Funkstrecken mit Übertragungsraten von mehreren Gigabit pro Sekunde zu verbinden. Das Modul erzielt einen hohen Gewinn von typisch 37,5 dBm EIRP (äquivalente isotrope Strahlungsleistung) bei einem Dauerstrichsignal. Der HF-IC des Antennenmoduls eignet sich für den Parallelbetrieb von mehreren HF-Modulen. So können eine höhere Ausgangsleistung, eine gesteigerte Empfangsempfindlichkeit und größere Reichweiten erzielt werden.

Die hohe Hitzebeständigkeit der LTCC-Platine und ihre geringe Feuchtigkeitsabsorption erlauben den Einsatz im Freien. Dank des verlustarmen Basismaterials (LTCC) entstehen zwischen HF-IC und Antenne niedrige Übertragungsverluste. Dabei macht die modulare Kombination aus HF-IC und Antenne den Entwurf neuer Millimeterwellen-Schaltungen überflüssig, sodass sich der Arbeitsaufwand für die Entwicklung von neuem Netzwerk-Equipment reduziert.

Murata sagt für sein neues Antennenmodul LBKA0ZZ1NH-317 einen breiten Anwendungsbereich voraus, z.B.  die Kommunikation zwischen Mobilfunk-Basisstationen (5G), die Kommunikation zwischen WiFi-Hotspots sowie für die Funkkommunikation in Smart Cities.