Weltweiter Handy-Markt Android zieht davon - Samsung-Geräte ganz vorne

Der Mobiltelefon-Markt sieht derzeit Samsung bei den Geräten und Android bei den Betriebssystemen als Sieger
Der Mobiltelefon-Markt sieht derzeit Samsung bei den Geräten und Android bei den Betriebssystemen als eindeutige Sieger.

Der weltweite Verkauf von Mobiltelefonen an Endkunden hat im zweiten Quartal 2012 gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal um 2,3 % abgenommen. Nokia verliert weiter Marktanteile. Als Betriebssystem bei Smartphones hat Android weiter zugelegt, während Apples iOS stagniert.

Den Marktforschern zufolge wurden im zweiten Quartal 2012 rund 419 Millionen Mobiltelefone an Endkunden verkauft. Smartphones hatten daran einen Anteil von 36,7 Prozent, was einem Wachstum von 42,7 Prozent entspricht.

Als Grund für den Rückgang des Gesamtmarktes führen die Marktforscher die unsicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen an. Außerdem geht der Verkauf der so genannten Feature Phones weiter zurück. Ein weiterer Grund ist auc, dass viele Menschen den Kauf eines neuen Mobiltelefons hinauszögern, um neue High-End-Geräte wie etwa das iPhone 5 zu kaufen, die aber erst im Laufe des Jahres erscheinen.

Von dem wachsenden Smartphone-Markt konnten dann auch die Unternehmen profitieren, die bereits besonders stark in diesem Segment sind. So konnte allein Samsung über 90 Millionen Mobiltelefone verkaufen, was einer Steigerung von fast 30 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2011 entspricht. Angefeuert wurde dieses Wachstum von dem Galaxy-S3-Smartphone, das sich allein in den ersten zwei Monaten 10 Millionen mal verkaufte. Da die Nachfrage so hoch war, kam Samsung sogar in Lieferschwierigkeiten, sonst hätten die Koreaner noch mehr davon verkauft. Smartphones machen mittlerweile die Hälfte aller mobilen Geräte bei Samsung aus.

Der zweite große Smartphone-Hersteller Apple konnte zwar rund 12,6 Prozent weniger iPhones als im ersten Quartal verkaufen, allerdings ganze 47,7 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Mit dem neuen iPhone 5 dürften sich die Zahlen aber wieder bessern, da viele Menschen mit dem Kauf eines neuen iPhones warten.

Zusammen teilen sich Apple und Samsung mittlerweile 50 Prozent des Smartphone-Marktes. Andere Hersteller kommen nicht einmal auf 10 Prozent Marktanteil.

Ein Gewinner von dieser Entwicklung ist auch das Betriebssystem Android, das im Vergleich zum Vorjahresquartal über 20 Prozent mehr Marktanteil gewinnen konnte. Allerdings erwarten die Marktforscher, das mit Einführung des neuen iPhones 5 auch der Anteil des Apple-Betriebssystems iOS wieder zulegen wird.

Der einstige Weltmarktführer Nokia wurde knapp 15 Prozent weniger seiner Mobiltelefone los. So gelingt es dem Unternehmen mit dem Lumia nicht, im Smartphone-Markt Fuß zu fassen. Bei den Feature Phones konnte Nokia hingegen seinen Marktanteil etwas ausbauen. Allerdings ist dieser Markt insgesamt rückläufig und es gibt zahlreiche neue Anbieter.