Wireless IoT WLAN-Transceiver für Batteriebetrieb

Fujitsu Electronics Europe (FEEU) arbeitet mit InnoPhase zusammen.
Fujitsu Electronics Europe (FEEU) arbeitet mit InnoPhase zusammen.

Fujitsu Electronics analysiert die stromsparenden Funk-Transceiver von InnoPhase für den Einsatz in batteriebetriebenen Applikationen.

Der Distributor Fujitsu Electronics Europe (FEEU) arbeitet zusammen mit dem US-amerikanischen Unternehmen InnoPhase an Einsatzszenarien für deren Extreme-Low-Power-Funkarchitektur für batteriebetriebene IoT-Anwendungen. Durch die revolutionäre Funktechnologie geschieht die RF-Verarbeitung nicht mehr in großen, energieintensiven analogen Schaltkreisen, sondern in effizienten digitalen Logikschaltungen. Das ermöglicht neue Nutzungsformen heutiger kabelloser Übertragungsstandards, wie WiFi, Bluetooth, Zigbee und mehr. Der geringe Stromverbrauch ermöglicht eine neue Klasse von batteriebetriebenen IoT-Geräten.Bereits unmittelbar nach der Markteinführung des ersten Produkts von InnoPhase, dem Talaria ONE ULP WiFi Transceiver, hat FEEU seit Anfang 2018 gemeinsam mit seinen Kunden das Potenzial von WiFi in batteriebasierten Anwendungen evaluiert. Aufbauend auf den Rückmeldungen und Ideen der Kunden plant InnoPhase nun die Erweiterung der Bauteilfunktionen in einem neuen Produkt, das Anfang 2019 erscheinen wird.

»Im Rahmen unseres Fokus auf Ultra Low Power- und IoT-Anwendungen testet das FEEU-Engineering derzeit die WiFi-basierten Technologien von InnoPhase in Kombination mit den Produkten unserer anderen Ultra Low Power-Anbieter. Wir arbeiten direkt mit InnoPhase zusammen, um eine Grundlage für die vollständige Unterstützung dieser neuen, innovativen Technologie bei zukünftigen FEEU-Projekten in Europa zu schaffen«, kommentiert Dr. Klaus-Peter Dyck, Manager Marketing und Applikation bei FEEU.

Mit dem Ziel, praktikable PolaRFusion-Lösungen für seine Kunden zu entwickeln, folgt FEEU seinem Anspruch als Value Added Distribution Partner. »Als globales Technologie-Gateway bieten wir unseren Kunden nicht nur eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen für das IoT und verwandte Anwendungsarten. Wir beschäftigen auch Experten, die Kunden dabei helfen, die Lösungen zu finden, die ihren individuellen Anforderungen am besten entsprechen. Dies beschleunigt die Suche nach neuen Produkten und Dienstleistungen und führt letztendlich zu einer schnelleren Markteinführung«, erklärt Axel Tripkewitz, Präsident von FEEU.

Durch die Kombination von Energy Harvesting von E-Peas mit den Ultra Low Power MCUs von Ambiq Micro und Fujitsu FRAM (Ultra Low Power Non-Volatile Memory) bieten PolaRFusion-Lösungen einen neuen Freiheitsgrad bei der Auswahl des verwendeten RF-Protokolls, während Anwendungen batteriebasiert und energieeffizient bleiben. Ausgewählte Anwendungsbeispiele für die kommenden Bauteile von InnoPhase werden von FEEU auf der ClickBeetle Referenzplattform zur Verfügung gestellt.

FEEU wird die aktuellen IoT- und Ultra Low Power-Lösungen auch auf der Electronica in München am FEEU-Stand Nr. 117 in Halle B5 präsentieren.