Innovationen anschaulich erklärt Vom Sensor in die Cloud

Sensor-to-Cloud-Demonstrator in einem Smart-City-Szenario von Analog Devices.
Sensor-to-Cloud-Demonstrator in einem Smart-City-Szenario von Analog Devices.

Von Frontend-Sensoren und Signalverarbeitungs-Komponenten über Mikrocontroller bis hin zu Bauteilen für die digitale Signalverarbeitung erstreckt sich das Embedded-Portfolio von Analog Devices. 

Analog Devices zeigt seine Embedded-Produkte anhand zahlreicher Demonstrationen. Umfangreiche Informationen erhalten die Messebesucher außerdem zur zugehörigen Cloud Computing Software und zu den passenden Tools.

Die wichtigsten Demos am Messe-Stand: 

  • Erkennung und Überwachung von Anlagenzuständen: Demon­strationen zur Überwachung von Anlagenzuständen zeigen die Vorteile der neuesten MEMS- Beschleunigungssensoren. Diese ULP-Sensoren erfassen ±200 g. Andere Anwendungen sind die Überwachung von Stoßbelastungen an Maschinen oder Gehirnerschütterungen und traumatischen Schocks beim Menschen.
  • Infrastruktur-Überwachung: MEMS-Sensoren sind auch in einer Demonstration zur Zustandsüberwachung von Maschinen und Geräten enthalten, die auf der Messung von Vibrationen basiert. In diversen Applikationen aus den Bereichen ‚Smart Home‘ und ‚Smart Factory‘ fungieren MEMS-Beschleunigungssensoren als Teil eines vollständigen FFT-basierten Low-Power-Systems mit dem ADuCM4050 als Kernstück. Ein Highlight im Bereich Sensorik ist darüber hinaus die weltweit erste drahtlose Industrie-Sensorplattform mit einer Batterielaufzeit von 40 Jahren.
  • Drahtlose Zeitsynchronisierung: Die SmartMesh-Technologie von ADI dient zur drahtlosen Vernetzung von intelligenten Fa­briken. Analog Devices will damit die Zuverlässigkeit in der indus­triellen Datenkommunikation in Kombination mit völliger Freiheit bei der Sensor-Platzierung und einfacher Wartung veranschaulichen.
  • Wearable-Plattform misst Vitalparatmeter: Ein neuer Wearable-Chipsatz kann EKGs aufnehmen, die Herzfrequenz oder den Hautwiderstand messen sowie Aktivität und Temperaturen ermitteln. Er eignet sich für das Klinik- oder Fitness-Umfeld.
  • Isolation für zeitkritische Netzwerke: Die Demonstration zum Thema Ethernet-Anbindung widmet sich hohen Bandbreiten und der Integration von TSN. Zur galvanischen Isolation wird die iCoupler-Technologie von Analog Devices verwendet.
  • Rauch- und Aerosol-Erkennung: Die Erkennung von Luft­partikeln und Aerosolen ist der Zweick eines neuartigen Sensors. Analog Devices verwendet hierzu eine Kombination aus LED-Detektor und Analog-Frontend, die die Überwachung der Luftqualität ermöglicht und partikelförmigen Rauch von Dampf (Aerosol) unterscheiden kann. 

 
Analog Devices auf der embedded world 2018: Halle 4A, Stand 629