12-bit-Encoder-IC UVW-Kommutierung für 2-, 4- und 8-polige DC-Motoren

Universeller 12-Bit Encoder-IC für BLDC-Motorregelung
Universeller 12-bit-Encoder-IC für BLDC-Motorregelung

Der iC-MH8 ist eine hochintegrierte Systemlösung für magnetische Sensoranwen-dungen in schnellen Motorsteuerungen. Zusammen mit einem diametral polarisierten Permanentmagneten lässt sich bei kleiner Baugröße (QFN28-Gehäuse) ein robuster Encoder für Motorkommutierung und -positionierung realisieren.

Der Baustein beinhaltet ein Hall-Sensor-Array mit Signalverstärkungsregelung, zwei Interpolatoren für Inkremental- (ABZ, 12 bit) und Kommutierungssignale (UVW), differenzielle Sin/Cos-Ausgänge (1 Vss an 100 Ω), integrierte RS-422-Leitungstreiber sowie eine serielle SSI/BiSS-Schnittstelle.

Die Winkelauflösung ist programmierbar bis 4096 Schritte pro Umdrehung. Bei einer Ausgangsflankenrate der ABZ-Inkrementalsignale von 8 MHz können Drehzahlen bis 120.000 U/min erfasst werden. Bei einer Auflösung von 10 bit sind 360.000 U/min möglich. Die UVW-Kommutierungssignale stehen wahlweise für 2-, 4- und 8-polige DC-Motoren zur Verfügung. Die differenziellen Sinus/Cosinus-Ausgänge liefern für Safety-Anwendungen eine redundante Erfassung und Übertragung der Winkelposition mit 1 Vss an 100 Ω. Die Sin/Cos-, ABZ- und UVW-Ausgänge sind als konfigurierbare RS-422-Leitungstreiberstufen ausgeführt, um für unterschiedliche Leitungslängen und Übertragungsraten bestmögliche Anpassung zu erreichen.

Zur Datenausgabe steht eine bidirektionale bzw. synchrone serielle SSI/BiSS-C-Schnittstelle zur Verfügung. Über BiSS-C erfolgt zusätzlich die Konfiguration des iC-MH8 hinsichtlich Auflösung, Hysterese, Flankenabstand, Null-Lage der ABZ- und UVW-Signale und der Drehrichtung.  Diese Einstellungen lassen sich dauerhaft in einem OTP-ROM speichern.