Neue ARM-Controller Toshiba integriert Full-Speed-USB

Toshiba hat neue 32-bit-ARM Cortex-M3-Mikrocontroller mit integrierter Full-Speed-USB-Device-Anbindung (12 Mbit/s) im Programm. Die neuen TMPM366-MCUs eignen sich für den Einsatz in industriellen Steuerungen und in der Büroautomatisierung.

Der TMPM366FDFG, TMPM366FYFG und TMPM366FWFG werden im LQFP100Gehäuse ausgeliefert und kombinieren integrierten Flash-Programmspeicher mit vergleichsweise hohem integrierten Daten-RAM – und das in den Speicherkapazitäten 512/64, 256/48 bzw. 128/32 Kbyte. Ein integrierter SRAM-Controller erlaubt den Anschluss von 16 Mbyte externem Speicher an Embedded-Designs, ohne dabei zusätzliche Bausteine mit einbinden zu müssen.

Alle neuen MCUs enthalten einen 12-Kanal/12-bit-A/D-Wandler mit einer Wandlungsdauer von 1 µs, einen 10-Kanal/16-bit-Timer und einen Watchdog-Timer (WDT). Neben einem 1-Kanal-USB-Device-Controller bieten die Bausteine auch eine 2-kanalige serielle Busschnittstelle, die sich für I2C oder synchrone Datenkommunikation und eine 3-kanalige synchrone serielle Schnittstelle (SSP) konfigurieren lässt. Eine universelle, serielle 2-Kanal-Schnittstelle ermöglicht einen UART- oder Synchronmodus; und ein integrierter 1-Kanal UART bietet UART- und IrDA-1.0 Support.

Toshibas TMPM366-MCUs arbeiten mit Betriebsspannungen zwischen 2,7 und 3,6 V sowie mit Core-Frequenzen bis zu 48 MHz und enthalten einen internen 10-MHz-Oszillator.  Jeder Baustein verfügt über drei Standby-Modi (‘IDLE’, ‘STOP1’ und ‘STOP2’), und ein Taktteiler kann den hohen On-Chip-Takt in 1/1, 1/2, 1/4 oder 1/8 teilen.