Lattice Semiconductor Synthesis Engine nochmals verbessert

Lattice Diamond Software Suite Version 3.7
Lattice Diamond Software Suite Version 3.7

Lattice Semiconductor stellt die Version 3.7 seiner Lattice Diamond Design-Tool-Suite vor. Die neue Version unterstützt noch mehr Lattice FPGAs und enthält dedizierte Verbesserungen.

Eine wichtige Neuerung in Version 3.7 ist die Unterstützung für die erweiterten FPGA-Familien ECP5 und MachXO2/MachXO3 von Lattice Semiconductor. Im Einzelnen sind enthalten:  

• Neueste Software-Updates für die Familie ECP5-5G, die erste FPGA-Familie, die 5G-SERDES unterstützt und bis zu 85K LUTs in einem nur 10x10 mm² großen Gehäuse bietet.  

• Software-Unterstützung für das neue FPGA ECP5 12K, das die Implementierung kostenoptimierter programmierbarer IO-Bridging-Funktionen in Endprodukten unterschiedlichster Art ermöglicht.

• Software-Unterstützung für erweiterte Funktionen in den FPGAs der Familien MachXO2 und MachXO3, darunter Unterstützung für Niederspannungs-I/O-Schnittstellen, Passwortschutz gegen unbefugte Löschbefehle und SED/SEC-Unterstützung (Soft Error Detection / Correction).

• Unterstützung für das neue QFN32-Gehäuse der Familie MachXO2 für die Implementierung von Funktionen wie Power-Management, Bridging und Signalaggregation in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen

• Verbesserungen an der Lattice Synthesis Engine (LSE) – dem Herzstück der Tool-Suite – ermöglichen eine Verkleinerung der FPGA-Grundfläche und steigern die Design-Produktivität.