Industrietaugliche Flash-Module SSD mit PCIe-Interface im BGA-Gehäuse

Industrie- und Automobil-taugliche SSDs als Multi-Chip-Modul im BGA-Gehäuse.
Industrie- und Automobil-taugliche SSDs als Multi-Chip-Modul im BGA-Gehäuse.

NAND-Flash-Speicher mit Controller und PCIe-Schnittstelle, als Multi-Chip-Modul in einem BGA-Gehäuse integriert, hat Silicon Motion auf der Embedded World 2018 vorgestellt. Dank PCIe sind mit diesen SSDs dreifach höhere Datenraten als bei SATA möglich.

Die neuen SSDs von Silicon Motion aus der Serie FerriSSD haben eine PCIe-Schnittstelle der dritten Generation. In der Version SM689, mit DRAM, verwendet Silicon Motion ein PCIe-Interface mit vier Lanes (x4) und in der Ausführung SM681, ohne DRAM, eine x2-Schnittstelle. Sie erreichen sequentielle Lesegeschwindigkeiten bis 1,45 GB/s und sequentielle Schreibgeschwindigkeiten bis 650 MB/s – 15-mal so schnell wie eine HDD und dreimal so schnell wie eine SATA-SSD.

Beide SSD-Module werden mit verschiedenen Kapazitäten von 16 GB bis 256 GB angeboten und bieten einen proprietären End-to-End-Datenschutz, Fehlerkorrektur (ECC) sowie einen Daten-Cache. Sie werden wie die anderen Produkte der FerriSSD-Familie, mit PATA- (SM601) und SATA-Schnitstelle (SM619) als Multi-Chip-Module in einem kompakten BGA-Gehäuse produziert.

Für den Einsatz in Embedded-Systemen für die Märkte Industrie und Automobil konzipiert, bieten sie eine hohe Zuverlässigkeit und Funktionen für eine robuste Datenintegrität, die für die extremen Betriebsbedingungen in diesen Anwendungen unverzichtbar sind, dazu gehören:

  • Schutz des gesamten Datenpfads mit Fehlerkorrekturcode (ECC) für die SRAM- und DRAM-Puffer der SSD sowie für das primäre NAND-Flash-Speicher-Array.
  • DRAM-Daten-Cache zur Sicherung der Datenspeicherung ermöglicht eine redundante Datenspeicherung ohne den Betrieb des Host-Prozessors zu verlangsamen. 
  • Hybrid Zone zur Partitionierung einer SSD in SLC- (Single-Level Cell) und MLC/TLC-Zonen (Multi-Level Cell/Three-Level Cell) für höhere Zugriffsgeschwindigkeiten und besseren Datenerhalt.  
  • Scan-Vorgänge und Daten-Refresh werden so gesteuert, um Datenverluste beim Betrieb mit hohen Temperaturen gezielt zu vermeiden.
  • NANDXtend-Technik mit der von Silicon Motion entwickelten Hochleistungs-LDPC-ECC-Engine der 4. Generation mit RAID, für eine höhere Datenintegrität, auch unter extremen Einsatzbedingungen.

Die neuen FerriSSDs werden in einem BGA-Gehäuse mit 16 mm × 20 mm (SM689) und 11,5 mm × 13 mm (SM681) angeboten. Sie sind für den Temperaturbereich von –40 bis 85 °C qualifiziert.