Halbleiterindustrie konsolidiert weiter Renesas übernimmt IDT – und tangiert Infineon

Renesas‘ Firmenzentrale im Tokyoer Stadtteil Toyosu.
Renesas hat seinen Hauptsitz in Tokio. Dort fokussiert sich die Firmenleitung nun auf den Automobilmarkt - und stärkt dafür das Portfolio an Analog-Chips.

Renesas will seine Position auf dem wachsenden Automobilmarkt stärken. Dafür ist dem japanischen Halbleiterhersteller die Übernahme des US-Konkurrenten IDT 6,7 Milliarden US-Dollar wert. Durch die Fusion könnte Infineon im Automobilsektor an Stellenwert verlieren.

Renesas übernimmt den Halbleiterhersteller Integrated Device Technology (IDT). Das US-Unternehmen mit Sitz in San José wurde 1980 gegründet und beschäftigt heute weltweit rund 1.700 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz liegt bei etwa 730 Millionen US-Dollar. Mit dem Kauf erhält Renesas Zugriff auf IDTs analoge Chips. Sie sollen das eigene Portfolio an Mikrocontrollern und SoCs ergänzen, um nicht nur Komponenten, sondern Systeme zur analogen Sensordatenerfassung anbieten zu können.

Den Fokus legt der japanische Halbleiterhersteller auf den Automobilmarkt. Hier ist, bedingt durch den Trend zum autonomen Fahren, die steigende Nachfrage für Sensorik und Sensordatenverarbeitung absehbar. »Wir bekommen auch die Chance, in den Markt für datengetriebene Wertschöpfung einzusteigen«, sagt Renesas Präsident und Geschäftsführer Bunsei Kure im Zuge der Übernahmevereinbarung.

Platz 3 bei Automobil-Chips – noch?

Momentan liefern Halbleiterhersteller weltweit jährlich Chips im Wert von rund 34,5 Milliarden US-Dollar in den Automobilsektor. Infineon liegt dabei mit 10,8 Prozent Marktanteil auf Platz zwei hinter NXP mit 12,5 Prozent. Renesas, aktuell mit 10,0 Prozent auf Platz drei, setzt durch die IDT-Übernahme zum Überholmanöver an.

Ob es dafür tatsächlich reicht, sehen Analysten wie Akira Minamikawa von IHS Markit kritisch. IDT hat sich auf Kommunikationstechnik spezialisiert, ein Bereich, in dem Renesas schwach aufgestellt sei. Daher macht die Übernahme zwar prinzipiell Sinn, aber da IDT nur wenige Automobilkunden beliefert, müssen die Chips nun zuerst auf Automobil-Standard gebracht werden, so der IHS-Analyst.

Bereits im Februar 2017 übernahm Renesas den US-Halbleiterhersteller Intersil für 3,2 Milliarden US-Dollar. Intersil ist ebenfalls auf Analog-Chips spezialisiert. Die Übernahme von IDT soll innerhalb des ersten Halbjahres 2019 abgeschlossen sein.