Automotive-MCU R-Car E3 SoC für Kombi-Instrumente mit 3D-Grafik

R-Car E3: SoC für Instrumententafeln mit 3D-Grafik
R-Car E3: SoC für Instrumententafeln mit 3D-Grafik

Renesas erweitert seine SoC-Familie R-Car um einen Chip mit leistungsfähiger 3D-Grafik für Kombi-Instrumente.

Angesichts der zunehmenden Nachfrage nach Kombi-Instrumenten mit großem Display für alle Fahrzeugklassen erweitert Renesas Electronics Corporation seine Palette an SoCs (System-on-Chip) der Produktfamilie R-Car. Mit dem neuen R-Car E3 lässt sich High-End-3D-Grafik auf der größten Display-Klasse für Kombi-Instrumente in Fahrzeugen realisieren: 12,3 Zoll, 1.920 x 720 Pixel. Das Single-Chip SoC verbindet 3D-Darstellung mit integriertem Audio-DSP und weiteren Peripheriefunktionen.
 
R-Car E3 ist eine Weiterentwicklung des Vorgänger-SoCs R-Car D3 für 3D-Grafikcluster mit verbesserter Renderingleistung für 3D-Grafik. Als Teil der R-Car-Familie bietet das neue SoC auch Funktionen für funktionale Sicherheit und Security, wichtig für vernetzte Fahrzeuge. Mit diesen Funktionsmerkmalen vereinfacht das R-Car E3 die Entwicklung robuster Systeme, die sowohl mit Störungen als auch Cyberangriffen umgehen können.
 
Das Single-Chip-Design erlaubt die Integration der unterschiedlichsten Systeme. Es verringert damit die Gesamtkosten für die Systementwicklung deutlich und erzielt zudem erhebliche Platzeinsparungen. R-Car E3 ist ebenso skalierbar wie die SoCs R-Car H3 und R-Car M3 für integrierte Cockpits sowie das R-Car D3 für Kombi-Instrumente und ermöglicht damit ein Höchstmaß an Wiederverwendbarkeit von Software. Partnerunternehmen von Renesas mit umfassender Erfahrung im Bereich von Kombi-Instrumenten stellen neben Unterstützung zur Systemintegration auch Betriebssysteme (OS – Operating Systems) und HMI-Tools bereit. Dies verringert den Entwicklungsaufwand erheblich und weitet die Software-Unterstützung auf eine breite Palette an Fahrzeugen aus. Dieser Support reicht von Fahrzeugen der Premium-Klasse, die aktuell High-End-3D-Grafik bieten, bis zur Einstiegsklasse, bei denen integrierte Systeme und vollwertige Grafik bald zum Standard werden.

Muster des R-Car E3 SoCs sind ab sofort zu einem Preis von US$ 60 pro Stück erhältlich. Der Start der Massenproduktion ist für Dezember 2019 geplant. Das monatliche Produktionsvolumen soll bis Dezember 2020 insgesamt 100.000 SoCs erreichen.