Lizenz zum Gelddrucken Qualcomm meldet Rekordumsatz und Gewinn

Dr. Paul E Jacobs, Chairman und CEO der Qualcomm Incorporated.
Dr. Paul E Jacobs, Chairman und CEO der Qualcomm Incorporated.

Der Halbleiterhersteller Qualcomm hat das Ergebnis seines Geschäftsjahres 2012, das am 30. Septmeber endete, bekanntgegeben. Er erzielte ein Rekordergebnis, das sogar den sonst so kritischen CEO Dr. Jacobs glücklich machte.

Die nüchternen Zahlen lauten: 19,1 Mrd. Dollar Umsatz (+28 % gegenüber dem Ggeschäftsjahr 2011), 6,11 Mrd. Gewinn (+43 %) und eine Umsatzrendite von fast 32 %. Da musste sogar der sonst eher zurückhaltend agierende Qualcomm-CEO Dr. Paul Jacobs davon sprechen, dass er "über unsere Performance in diesem Jahr sehr erfreut ist".

In der Bilanz stecken jedoch noch weitere Fakten, die dazu angetan sind, optimistisch in die Zukunft zu schauen: Von den MSM-Chipsets (Snapdragon) wurden 590 Millionen Stück ausgeliefert. Wenn man bedenkt, dass in dem Zeitraum insgesamt rund 850 Mio. Mobilgeräte mit 3G oder 4G ausgeliefert wurden, bedeutet dies, dass in 69 % aller Geräte ein Qualcomm-Chip steckte. Zudem wurden die ja ohnehin schon überdurchschnittlich hohen Investitionen in Forschung & Entwicklung nochmals erhöht: Mit 3,915 Mrd. Dollar sind dies jetzt über 20 %, weit über dem Branchendurchschnitt.

Qualcomm selbst schätzt, dass man in dem Geschäftsjahr 2013, das am 1. Oktober 2012 begann, weitere Rekordzahlen wird präsentieren können: Der Umsatz soll dann zwischen 23 und 24 Mrd. Dollar liegen, was einem weiteren Wachstum von 20 bis 26 % entsprechen würde. Nicht nur Qualcomms Aktionäre, sondern auch die Auftragsfertiger TSMC und Globalfoundries, die für den Fabless-Hersteller aus San Diego tätig sind, dürften ihre Freude haben.