Analog Devices Neue Zentrale wird gebaut

Symbolischer Spatenstich für den Bau einer neuen Zentrale in Wilmington, Massachusetts
Symbolischer Spatenstich für den Bau einer neuen Zentrale in Wilmington, Massachusetts

In Wilmington, Massachusetts, baut Analog Devices sein neues Hauptquartier. 2020 sollen dort zusätzlich 450 neue Mitarbeiter einziehen.

Mit einem offiziellen Spatenstich hat Analog Devices in Wilmington, Massachusetts, den Bau für eine neue Firmenzentrale angekündigt. Der seit 1981 von Analog Devices genutzte Standort wird um moderne Entwicklungslabors und Fertigungsanlagen sowie funktionsübergreifende Gruppenarbeitsplätze erweitert. Mit dem Neubau sollen 13.700 m² für Forschung und Entwicklung entstehen. Ein Durchgangsgebäude mit 4.700 m² mit Café, Fitnessraum und Auditorium soll den Mitarbeitern aller Abteilungen als Treffpunkt dienen.

John Hassett, SVP of Global Operations and Technology, Analog Devices: »Wir haben uns verpflichtet, Analog Devices der Zukunft zu bauen. Dieser neue Campus wird unser globales Schaufenster sein - so können wir unsere besten Ergebnisse hervorheben, Top-Talente gewinnen und neue Partnerschaften aufbauen«.

Beim Spatenstich, der bereits am 11. Juli stattfand, empfing Analog Devices Jay Ash, Secretary of Housing and Economic Development for the Commonwealth of Massachusetts, Senator Bruce Tarr, Jeff Hull, Manager der Stadt Wilmington und andere Würdenträger aus dem Commonwealth, Associated Industries of Massachusetts, dem Town of Wilmington Board of Selectmen and Finance Committee. Nach kurzen Grußworten von Gästen und dem Mitbegründer sowie Aufsichtsrat-Vorsitzenden von Analog Devices, Ray Stata, führten die Führungskräfte und Referenten den feierlichen Spatenstich aus. Eine Diashow informierte über die Geschichte der Anlage in Wilmington und über den geplanten Neubau mit der Anbindung an die bestehenden Gebäude.