PC-Markt wieder schwach Intel generiert 2015 bislang kein Wachstum

Platz 3: Brian Krzanich (Intel)
Intels CEO Brian Krzanich muss weiterhin versuchen, den schwachen PC-Markt zu kompensieren.

Im ersten Quartal 2015 erzielte der weltgrößte Chip-Hersteller Intel mit 12,8 Mrd. Umsatz exakt denselben Umsatz wie 2014. Dank des Server-Geschäftes stieg der Gewinn leicht an.

Mit 2 Mrd Dollar Umsatz stieg der Quartalsgewinn um 100 Mio. Dollar gegenüber Q1 2014. Das margenstarke Server-Geschäft wuchs um 19 Prozent (3,7 Mrd. Dollar Umsatz), die Internet-of-Things-Gruppe legte um 11 Prozent auf 533 Mio. Dollar Umsatz zu.

Schwach entwickelte sich einmal mehr das PC-Geschäft, das gegenüber Q1 2014 auf 7,4 Mrd. Dollar schrumpfte (- 8 Prozent). Die Software- und Service-Gruppe verlor 3 Prozent und erzielte 534 Mio. Dollar Umsatz.